Dienstag, 22. März 2011

CND Guava, Jade Sparkle

Das ist eine schöne Maniküre für den Frühling mit dem CND (Creative Nail Design) Nagellack in Guava einem schönen Pfirsich Ton. Die Farbe ist nicht allzu Orange und kann daher auch gut bei heller Haut getragen werden. Eigentlich wollte ich darüber den Gold Pearl Effektlack auftragen aber hatte aus Versehen Jade Sparkle erwischt, macht aber nichts denn der sah auch richtig gut aus über Guava.
Guava hat eine cremige aber nicht zu dicke Textur und ließ sich gut verteilen, für ein deckendes Ergebnis braucht man zwei normale Schichten. Trockenzeit war auch okay.
Ihr könnt CND im deutschen nails-cosmetics Online Shop bestellen, die Farblacke kosten 11€ und die Effektlacke ca. 13€.
1 Coat Orly Bonder, 2 Coats CND Guava, 1 Coat CND Jade Sparkle, 1 Coat Orly Sec N Dry



CND Produkte findet ihr auch bei Maha-Cosmetics. Die Nagellacke wurden mir zum Testen zur Verfügung gestellt.

Shiseido Zen White Heat

Zum Shiseido Zen Duft gibt es wieder eine spezielle Sommer-Edition Zen White Heat. Erstmals ist zu dieser Special Edition auch ein passender Herrendurft erhältlich. Zen White Heat ist limitiert, der Damenduft kostet ca. 64€ und der Herrenduft 57€, jeweils 50ml. Bei Douglas online sind die Preise ein wenig günstiger.

Die White Heat Flakons in Würfelform sind sehr schwer, die Damenversion mit durchsichtigem Deckel schillert bunt und das Herrenflakon wird mit einem schweren silbernen Deckel geöffnet. Das Design finde ich sehr anprechend, ich mag sowieso diese geraden Formen - sieht total stylish aus, aber zum Mitnehmen in der Handtasche ist der Duft eher nichts da die Verpackung einfch zu schwer und unpraktisch ist.


Zen White Heat Eau de Parfum
So wird der Damenduft beschrieben: "Mit ZEN White Heat erwacht das neue ZEN! Der limitierte Duft ist die Verkörperung des ewigen Feuers, das sich aus der Vereinigung von Freude und Leidenschaft entzündet. Die Komposition mit edlem, floralem Bouquet ist genauso rein wie sinnlich und gleichzeitig fließend und elegant."
Basisnote: Patschuli, Sandelholz, Moschus, Amber
Herznote: Weiße Pfingstrose, Magnolie, Freesie, Blaue Rose, Hyazinthe, Jasmin
Kopfnote: Bergamotte, Schwarze Johannisbeere, Himbeere, Koriander


Meine Meinung:
Die frische Zitrusnote nimmt man sofort beim Aufsprühen wahr, wie auch beim normalen Zen (von dem ich nur ein Pröbchen da habe) riecht man vor allem die Bergamotte raus. Später entfalten sich auch die Himbeer- und blumigen Noten ein wenig. Aber im Vordergrund bleibt bei mir die zitrische Richtung. Die Himbeere ist mir erst aufgefallen als ich die Beschreibung las, vorher hätte ich das gar nicht so rausgerochen.
White Heat ist eine wunderbare frische Version von Zen und um einiges zitroniger. Der perfekte leichte Sommerduft, ich finde auch die Mischung von den verschiedenen Inhaltsstoffen gut gelungen, der leicht blumige Duft hält sich im Hintergrund. Man fühlt sich damit sofort wach und erfrischt.
Ich mag frische Düfte total gerne daher gehört White Heat jetzt zu meinen Lieblingsdüften, es stört mich einfach nichts dan dem Parfüm, könnte nicht besser sein. Alle die auch gern frische natürliche Düfte mögen sollten sich White Heat auf jeden Fall ansehen bzw. daran schnuppern.
Die Haltbarkeit auf der Haut ist nicht so lange man muss öfter mal nachsprühen, aber das ist bei dezenteren Düften ja generell so.
Beschreibung in wenigen Worten: Zitrisch, Frisch, Dezent, Sommerlich, Lebendig.

Zen White Heat Eau de Toilette for Men
So wird der Herrenduft beschrieben: "Der limitierte Duft ist die Verkörperung des ewigen Feuers, das sich aus der Vereinigung von Freude und Leidenschaft entzündet. Ganz im Sinne der immerwährenden Balance aus Yin und Yang verkörpert die Komposition die sprudelnde Energie einer Metropole genauso wie die Harmonie der Natur. Ein Duft, der dem Leben Würze verleiht. "
Basisnote: Absinth (alkoholisches Getränk), Salbeiblätter, Sandelholz, Moschus
Herznote: Nashi Birne, Rhododendron, Wacholder, Kardamom
Kopfnote: Hassaku (japanische Zitrusfrucht), Limette, Minzblätter, grüner Apfel


Meine Meinung:
Der Herrenduft ist ähnlich wie die Damenversion auch sehr frisch und zitrig. Ich rieche sofort Limette raus und später eine leichte holzige Note. Erinnert mich total an den Geruch von Mojitos. Die Limette hatte ich schon gerochen bevor ich mir später die Duftbeschreibung durchlas und da stand tatsächlich die Limette und Minzblätter als Kopfnote dabei. Der Vergleich mit dem Mojito Cocktail passt also perfekt darin sind ja auch Minze und Limette als Zutaten enthalten.
Mein Freund war so nett und hat das Parfüm ausprobiert, ihm war es schon zu dezent und er bemägelte auch die Haltbarkeit des Dufts. Normalerweise halten bei ihm Düfte den ganzen Tag über, aber der dezente White Heat war recht schnell verflogen. Er ist einfach nicht so der Typ für diese leichten Sommerversionen.
Wir waren geteilter Meinung, mir gefällt vor allem die Frische des Dufts sehr gut, ich werde ihn einfach für mich selbst benutzen da er gar nicht so typisch männlich riecht kann man ihn auch gut als Frau tragen. Ich mags außerdem dass der Duft an Cocktails erinnert :-D
Beschreibung in wenigen Worten: Leicht, frisch, Limette, Minze.

Die Zen White Heat Sommeredition würde ich allen empfehlen die gern frische zitrische Düfte mögen.
Kennt ihr den Duft?

Mir wurden die Produkte zum Testen zur Verfügung gestellt.
Blog Widget by LinkWithin