Montag, 6. Juni 2011

MAC Face&Body Foundation Review

Endlich komme ich dazu ein Review zur MAC Face&Body Foundation zu tippen, ich benutze sie in letzter Zeit total gerne und oft! Für welche Make-Ups diese Foundation benutzt wurde findet ihr immer in der Produktliste zu meinen Looks, falls ihr euch ein paar Gesamtbilder damit ansehen wollt.
120ml kosten 36€, erhältlich in 11 Farbtönen Von C1 bis N9, C steht für Cool (kühle Hautypen) und N für Neutral (neutrale Hauttypen). Die Zahl steht dafür wie dunkel die Farbe ausfällt, 1 ist am Hellsten. Diese Foundation ist Bestandteil des Standardsortiments und natürlich auch bei Douglas online zu bekommen.

Beschreibung: "Wasserresistente Foundation auf Wasser-Basis für lang haftende, natürliche Deckkraft im Gesicht oder am Körper. Mühelos verteilbare Formel, die ein transparentes, natürlich wirkendes Finish verleiht. Angereichert mit feuchtigkeitsspendenden und pflegenden Inhaltsstoffen. Ideal, um Gesicht und Körper zu perfektionieren. Für alle Hauttypen geeignet."

Review
Textur/Auftrag: Die Konsistenz ist sehr flüssig, ähnlich wie bei der Select Founation die ich gar nicht mochte. Beim ersten Auftragen der Face&Body Foundation musste ich sofort wieder daran denken und dachte mir "euje die ist ja so wie die Select". Aber nachdem ich sie erstmal fertig aufgetragen hatte mochte ich sie dann doch! Denn sie ist leicht cremig und hinterlässt insgesamt ein sehr natürliches Finish. Auf der Haut sieht sie feucht aus und wirkt daher nicht mattierend, sie enhält aber keinen Schimmer oder "Glow". Obwohl ich trockene Haut habe benutze ich hier gern Puder (MSF Natural) da mir das Ergebnis sonst noch zu sehr glänzt. Alle mit öliger oder Mischhaut brauchen hier garantiert ein Puder.
Am Besten funktioniert der Auftrag mit den Fingern, wegen dieser flüssigen und pflegenden Konsistenz. Einen fest gebundenen glatten Pinsel könnte man auch dafür benutzen.

Deckkraft: Die Deckkraft ist leicht lässt sich durch layern mehrerer Schichten bis zu mittel deckend aufbauen. Leichte Rötungen werden gut abgedeckt, für größere Unreinheiten ist zusätzlich Concealer notwendig.
Auch wenn die F&B dunkler ist als meine Studio Sculpt passt sie sich trotzdem gut dem Hautton an und jetzt im Sommer ist mir die Studio Sculpt schon fast zu weißlich. Nur auf Fotos mit Studio Blitz und starker Beleuchtung finde ich die Studio Sculpt vorteilhafter weil sie das Licht nicht durchlässt. Die F&B lässt bei viel Licht die Haut darunter stark durchscheinen. Für ein Shooting wäre die Sculpt also die bessere Wahl, so für den Alltag finde ich die F&B besser.

Haltbarkeit: Diese Foundation ist wirklich wie von MAC beschrieben wasserfest. Sie setzt sich nicht in Fältchen ab, selbst nach mehreren Stunden sieht sie aus wie frisch aufgetragen. Bei trockener Haut wirkt sie sogar ein bisschen pflegend und betont trockene Stellen und Hautschüppchen nicht. Sie sorgt insgesamt für einen eher feuchten und prallen Look aber hält trotzdem bombig. Zum Abschminken reicht Wasser alleine nicht, mit Cleanse Off Oil klappts ganz gut oder mit Produkten speziell für lang haftendes und wasserfestes Make-Up.

Meine Meinung: Schönes Finish, sehr gute Haltbarkeit, leichte bis mittlere Deckkraft, wasserfest, setzt sich nicht ab und passt gut zu meiner trockenen Haut. Mit anderen Foundations sehe ich im Laufe des Tages oft ein wenig "krisselig" aus und nicht mehr so gleichmäßig glatt.
Ich habe sie bisher nur im Gesicht benutzt und nicht am Körper, dafür kommt man mit der großen Flasche sicher sehr lange aus, auch wenn man wegen der leichten Deckkraft 2-3 mal so viel braucht wie von anderen Foundations.
Vor allem jetzt im Sommer ist die Face&Body toll, weil ihr Wasser oder Schwitzen nichts anhaben kann. Sie wirkt so natürlich wie getönte Tagescreme nur mit dem Vorteil dass sie besser hält.

Face&Body Foundation aufgetragen im Gesicht, ganz pur ohne Puder und Concealer.

Die Farbe im Vergleich mit anderen Foundations:

Zoya Areej

Zoya Areej aus der Summertime Collection ist eine Mischung aus Lila und Pink, es ist ein Cremelack ohne Schimmer oder Glitzer. Zuerst erinnerte mich Areej an OPI Dim Sum Plum, aber Areej ist doch etwas mehr lilalastig. Gerade wegen diesem Lilastich ist diese Farbe außgewöhnlich.
Die Deckkraft war sehr gut, wenn man es geschickt anstellt reicht eine Schicht, an den Daumen habe ich zwei aufgetragen weil das Ergebnis noch nicht ganz gleichmäßig war bzw. eine zu dünne Schicht nicht reichte. Ansonsten war die Textur super, leicht zu verteilen und nicht zu dick. Mit der Haltbarkeit war ich allerdings nicht so zufrieden, nach einem Tag schon Tipwear...
1 Coat China Glaze Base, 1-2 Coats Zoya Areej, 1 Coat Essie Good to Go

Orly Bubbly Bomshell am Ringfinger:

Und Blödsinn... Nagellack ein Fashion Statement als Kopfbedeckung.

Blog Widget by LinkWithin