Sonntag, 26. Juni 2011

OPI DS Extravagance

Nachdem ich Swatches vom OPI DS Extravagance sah musste ich ihn haben und er landete sofort auf meiner Wunschliste. Die Nagellacke aus der OPI Designer Series mit Holo-Effekt sind etwas teurer, in den USA (zb. Salenail) kosten sie um die 10 Dollar, bei uns sind sie erhältlich bei Parfumdreams allerdings für einen deutlich höheren Preis von 24,95€ (in der Suche einfach OPI DS eingeben).
Extravagance ist ein Beerenton mit buntem Holoschimmer, der Auftrag war deutlich besser als bei Coronation. Für meine Maniküre habe ich keinen speziellen Top- oder Basecoat benutzt. Da der Lack schnell trocknete habe ich mich sogar dazu entschlossen den Top Coat ganz wegzulassen. Der Auftrag war einfach, auch mit der Deckkraft war ich sehr zufrieden. Wenn euch die Farbe gefällt könnt ihr hier also ruhig zuschlagen, am Besten in US-Shops.
1 Coat China Glaze Base, 2 Coats OPI DS Extravagance

MAC Prep+Prime Skin Brightening Serum Review

Das MAC Prep+Prime Skin Brightening Serum ist als Grundlage fürs Make-Up gedacht. Es soll die Haut frischer machen und durch den Anteil an Charged Water (=eine Art erfrischendes Gesichtswasser, bisher bei limitierten Kollektionen erhältlich) mit Feuchtigkeit versorgen.
30 ml kosten 40 Euro, zum Beispiel bei Pieper online, maccosmetics.de und in allen MAC Stores erhältlich.

Ich hatte vorher das normale Prep+Prime Skin, aber das war mir etwas zu trocken für meine Haut. Das Brightening Serum hat eine gelige leichte Konsistenz und spendet wirklich mehr Feuchtigkeit als Prep+Prime Skin. Ein Pumpstoß reicht fürs ganze Gesicht, lässt sich leicht verteilen und zieht blitzschnell ein.
Eine porenverfeinernde Wirkung oder eine längere Haltbarkeit der Foundation konnte ich nicht fest stellen. Aber das liegt vielleicht daran dass ich sonst auch keine Probleme mit der Haltbarkeit habe und nicht allzu große sichtbare Poren. Deswegen bin ich wohl nicht die perfekte Testperson. Mir geht es einfach darum dass die Haut nicht austrocknet, nicht schuppt und das Make-Up sich nicht unschön absetzt. Das Make-Up lässt sich über dem Serum besser verteilen, da die Oberfläche schön glatt ist. Es sorgt außerdem für ein erfrischendes Gefühl.

Meine Meinung: Ein teures Produkt das bei mir nicht viel Wirkung zeigte. Vielleicht ist meine Haut einfach noch zu jung und unproblematisch sodass mir gar nicht viel Unterschied auffällt. Mit meiner Studio Fix Lotion als Make-Up Base erziele ist fast das gleiche Ergebnis, außer dass die Haut nicht ganz so glatt ist. Da das Serum zwar etwas feuchtigkeitsspendend ist, aber nicht fettig oder reichhaltig, kann ich es mir auch bei Mischhaut gut vorstellen. Vielleicht bringts da mehr von der Haltbarkeit her. Ich brauche darunter trotzdem noch Feuchtigkeitscreme.
Für diesen Preis ist mir die Wirkung einfach zu gering, es war für meine trockene Haut eine bessere Wahl als Prep+Prime Skin. Jedoch erwarte ich für 40 Euro mehr, ich konnte das Serum günstig bekommen aber für den regulären Preis würde ich es nicht noch einmal kaufen.

Habt ihr das Skin Brightening Serum schon einmal ausprobiert, wie findet ihr es?

Bald bringt MAC ein neues Prep+Prime Produkt auf den Markt das BB Beauty Balm, vielleicht probiere ich das mal aus.
Blog Widget by LinkWithin