Dienstag, 28. Juni 2011

Armani Eyes to Kill Eyeshadow Review

Die Armani Eyes to Kill Eyeshadows sind nun schon seit einigen Monaten erhältlich. Die Textur dieses Produkts ist eine Mischung zwischen Creme- und Puderlidschatten mit brillianten und metallischen Farbeffekten.
Erhältlich sind insgesamt 15 Farbtöne Nummer #1 bis #15, 4 Gramm Inhalt kosten ca. 30 Euro. Ihr könnt Armani bei Douglas online und in ausgewählten Parfümerien kaufen. Teilweise sind nicht alle 15 Farben die man bei Armani US findet zur Auswahl.

Ofizielle Beschreibung (die ich total passend finde): "Inspiriert durch die lebendigen und farbenfrohen Landschaften Italiens präsentiert Giorgio Armani eine einzigartige Lidschatten-Kollektion, deren Farben Ihrem Blick individuellen Zauber, Tiefe und atemberaubende Intensität verleihen. Die wasserfeste Mischtextur aus Puder- und Cremelidschatten sorgt für sofortige Farbintensität und überzeugende Haltbarkeit."

Review
Verpackung/Optik: Der Glastiegel mit Schraubverschluss ist sehr schlicht und zweckmäßig, ein zusätzliches schwarzes Plättchen soll den Lidschatten wohl vom Austrocknen schützen.
Auf der Armani US Homepage sind die Farbnamen zu den Lidschatten zu finden, sonst sieht man überall nur die Nummern. Auch auf dem Karton oder der Verpackung ist nur eine Nummer kein Farbname zu finden.

Textur/Anwendung: Die Konsistenz dieser Lidschatten ist relativ fest, nicht moussig oder vergleichbar mit herkömmlichen Cremelidschatten wie zb. MAC Paint Pots die um einiges weicher und feuchter sind. Wie von Armani beschrieben ist es wirklich eine Mischung zwischen einer Puder- und Cremetextur, die Farbabgabe ist durch die "butterweiche" Konsistenz sehr gut. Die Farben strahlen leicht metallisch und glänzen intensiv.
Die Farbe lässt sich gut schattieren, verblenden und deckend auftragen ohne zu krümeln. Der Schimmer wird bei einem deckenden Auftrag besonders intensiv, wenn man sie verwischt kam bei meiner Farbe #6 eher dieser schlammige Grundton durch. Ich könnte den Armani für mein Make-Up ganz gut mit anderen Puderlidschatten kombinieren und beide Texturen miteinander verarbeiten.
Als Pinsel empfehle ich einen aus glatten synthetischen Haaren wie zb. den MAC 242 Brush.

Haltbarkeit: Laut Armani sind die Lidschatten wasserfest, das habe ich nicht getestet. Aber sie hielten problemlos den ganzen Tag. Sie sind bestimmt auch gut als Basis für andere Produkte nutzbar.

Meine Meinung: Ich machs kurz, dieser Lidschatten ist einfach toll! Hier stimmt alles Haltbarkeit, Deckkraft und die einfache Anwendung. Einzig der Preis ist hoch für nur eine Farbe und die Auswahl ist mit überwiegend gedeckten Tönen etwas begrenzt. Mir gefallen noch #10 und #12 gut beides Silbertöne, die könnte man gut solo auf dem ganzen Lid benutzen. Die Armani Lidschatten sind bestimmt auch eine Alternative zu den Chanel Illusion Ombre die ab Herbst erhältlich sein werden. Wer also jetzt schon etwas Ähnliches sucht kann ohne Bedenken bei Armani zuschlagen.

Inhaltsstoffe:


#6 Khaki Pulse mit einem schlammigen dunklen Grundton enhält goldene und bronze farbene Flecken die stark schimmern.

Intensiver Swatch auf der Hand / Augen Make-Up mit Armani #6 in der Lidfalte und Außenwinkel


Kennt ihr die Armani Eyes to Kill Lidschatten? Welche Farben könnt ihr besonders empfehlen? Soll ich mir vielleicht noch #10 oder #12 kaufen?

Das Produkt wurde mir zum Testen zur Verfügung gestellt.
Blog Widget by LinkWithin