Donnerstag, 9. Februar 2012

Femme

Bei diesem schönen strahlenden Lipgloss braucht man nicht mehr viel, etwas Wimperntusche, Eyeliner und beiger Lidschatten reicht. Auf den Wangen ist der MAC Blush Early Morning, passt ganz gut zum koralligen Illamasqua Femme Gloss.
Meine Kleiderwahl ist momentan etwas einfallslos, aber bei der Kälte trage ich nur mehr meine Rollkragen Longpullis.

Augen Make-Up: Im Innenwinkel, auf dem Unterlid und unter den Brauen wurde Pigment Vanilla aufgetragen und auf dem restlichen beweglichen Lid Naked Lunch. (239 Brush)

Benutzte Produkte (MAC, Illamasqua)
Eyes

MAC Opulash
MAC Brow Set Clear
MAC Chromaline Black Black
MAC Khol Fascinating
MAC Paint Pot Bare Study
MAC Pigment Vanilla
MAC e/s Naked Lunch
Face
MAC Studio Finish Concealer NC15
MAC MSF Natural Light
MAC Mineralize Blush Early Morning
Lips
Illamasqua Intense Lipgloss Femme
Nails: China Glaze Wicked Style

China Glaze Electro Pop Swatches

Bei der bunten China Glaze Electro Pop Kollektion für den Frühling 2012 sind insgesamt 12 Farben erhältlich. Die meisten Nagellacke sind mit einem Creme-Finish, zwei sind dabei mit leichtem Schimmer und ein reiner Glitterlack. Für eine gute Deckkraft reichen bei allen Farben entweder zwei dünne oder etwas dickere Schichten, es war keine dabei die total transparent ist. Auch die Konsistenzen sind problemlos, je nach Farbe variiert die Textur natürlich ein bisschen von cremig bis flüssiger, aber sie ließen sich alle gut auftragen. Es ist also kein Totalausfall dabei, von dem ich abraten müsste.
Die beste Textur und Deckkraft haben: Fuchsia Fanatic, Electric Beat, Make Some Noise, Wicked Style, Gothic Lolita.
Zwei dicke/drei dünne Schichten braucht man bei: Gaga For Green und Sunshine Pop.
Cremigere/dickere Textur: Aquadelic, Kinetic Candy, Dance Baby, Sweet Hook.

Mein persönlicher farblicher Favorit ist Aquadelic, da ich sowas bisher noch nicht in meiner Sammlung habe, außerdem die ganzen rötlichen/pinken Töne.
Den Techno Glitterlack in einer Kollektion mit überwiegend Cremelacken ist eine schöne Idee, so kann man alle nach Geschmack mit etwas Glitzer aufpeppen. Techno passt außerdem zu allen Farben.

Aquadelic mein Favorit, ist ein extrem strahlendes und knalliges helles Türkisblau, mir fällt keine vergleichbare Farbe zu Aquadelic ein. Ich besitze einiges an Türkis- oder auch an Pastellblau, aber genau so eine Farbe kam mir noch nicht unter. Sie erinnert mich an das Meerwasser von diesen schönen weißen Stränden in der Werbung, die immer so strahlend Türkis wirken. Die Konsistenz ist etwas dicker-cremiger, am besten schnell und in einem Zug verteilen. 2 Coats.

Dance Baby ist ein klassisches "Barbierosa" bzw. "Candy-Pink", erinnerte mich spontan an OPI Pink Friday, Dance Baby geht zwar in die Richtung ist aber intensiver und dunkler, nicht so pastellig wie Pink Friday. Die Textur ist cremig und ließ sich gut verteilen. 2 Coats.

Fuchsia Fanatic ein intensives Fuchsia Pink, sieht man in dieser Form sicher öfter mal, ist nicht so besonders, aber auf jeden Fall hübsch. Die Konsistenz war hier flüssiger und leicht zu verteilen. Es wirkt so, als würde der Nagel noch durchscheinen, eigentlich deckt die Farbe. 2 Coats.

Gaga for Green cooler Name für ein leicht dreckiges Giftgrün. Diese Farbe ist Geschmackssache, irgendwie hat sie was, gleichzeitig schreckt sie mich jedoch ab. Muss man einfach mögen! Gaga for Green ist am flüssigsten von allen Electro Pop Lacken, man braucht entweder zwei dicke Schichten oder drei dünne, ich würde wegen der Trockenzeit eher empfehlen 3 dünne zu machen. 2 dicke Coats.

Electric Beat ist ein leicht lilastichiges Hellblau/Himmelblau, die leicht cremige Konsistenz ließ sich gut verteilen. 2 Coats.

Gothic Lolita ist ein tolles Amethyst Lila mit sehr feinen Schimmerpartikeln in Lila und Pink. Eigentlich bin ich kein großartiger Lilafan, dieser Ton ist sehr hübsch und gefällt sogar mir. Der Auftrag war gut, mitteldicke leicht cremige Konsistenz. 2 Coats.

Kinetic Candy ist durch den leichten Graustich ein gedecktes Pastellblau. Es gibt zwar eine ganze Reihe an ähnlichen Blautönen, einen der exakt genauso aussieht finde ich nicht. Cremige Textur. 2 Coats.

Sunshine Pop dieses total strahlende Zitronengelb mit Schimmer macht Lust auf den Sommer. An dieser Farbe ist schön, dass sie nicht ins warme orange geht wie teilweise andere Gelbtöne. Zuerst machte Sunshine Pop einen sehr deckenden Eindruck, wie alle Gelbtöne stellt sich beim Auftragen meist heraus dass sie doch leicht transparent sind. Man braucht also zwei dicke Schichten oder drei dünne. 2 dicke Coats.

Sweet Hook ist ein helles Pastelllila mit cremiger Textur. Erinnert mich sehr an Orly Lollipop, es gibt sicher noch mehr Töne dieser Art. 2 Coats.

Make Some Noise ist ein intensives Korallrot, die Textur ist eher flüssig und lässt sich gut verteilen, trocknet schnell. Koralltöne dieser Art findet man eine Menge, wenn man ähnliches hat braucht man den wohl nicht. 2 Coats.

Wicked Style ein leicht koralliges Pink, tolle strahlende Farbe, sieht im Sommer auf den Zehen sicher hübsch aus. Diese Farbe gehört ebenfalls zu meinen Favoriten aus der Kollektion, sieht im Sonnenlicht wahnsinnig schön aus, viel schöner als hier auf den Bildern. Die Konsistenz ist mittel und deckt gut. 2 Coats.

Techno der transparente Glitzerlack mit verschieden großen Partikeln über allen Farben:

Bezugsquellen
USA: Salenail.com (ca. 2,5-3€ Versand pro Lack)

Die Produkte wurden mir zum Testen zur Verfügung gestellt.
Blog Widget by LinkWithin