Freitag, 17. Februar 2012

Tom Ford Lip Color Flamingo

Der Tom Ford Lippenstift in Flamingo ist ein toller leicht koralliger heller Pinkton. Mehr Pink als Koralle, trotzdem hebt er sich durch den leichten Stich durch andere ähnliche Töne ab. Wie man merkt kann ich von solchen Farben in letzter Zeit nicht genug bekommen... Momentan gibt es auch von MAC einen Lippenstift der Flamingo heißt, das scheint wohl irgendwie im Trend zu sein.
Zur Textur muss ich nicht mehr viel sagen, die ist wie von TF gewohnt großartig. Hier findet ihr ein Review dazu.


Bezugsquellen
-ausgewählte Parfümerien
-Parfuma.com (4€ Rabatt Code: MACKARRIE, gültig bis Ende Februar)

MAC Nail Lacquer Endless Night

Der MAC Nail Lacquer in Endless Night ist ein leicht gräulicher und rosefarbener Nude Ton, mit einem subtilen Schimmer in Rosa, den man kaum sieht aber der insgesamt die Farbe ein wenig verändert. Bei diesem Namen erwartet man eigentlich eine andere Farbe, irgendetwas dunkles oder etwas mit Glitzer. Endless Night ist aber sehr dezent.
Ich trug 3 Schichten auf, da die Konsistenz transparent und dünn ist, die Trockenzeit war aber okay.
Gibts bei der Daphne Guinness LE limitiert zu kaufen. Hat den Endless Night jemand von euch gekauft?

Bezugsquellen
-MAC Stores, Store Locator, maccosmetics.de / maccosmetics.at (kostenloser Versand ab 25€)
-Österreich/Deutschland: Douglas (kostenloser Versand ab 25€)
-Deutschland: Pieper (kostenloser Versand innerhalb Deutschland ab 25€)
-Deutschland: Breuninger (kostenloser Versand für Kosmetikprodukte innerhalb Deutschland)

Ärger beim Online-Shopping

Es könnte alles so schön sein... man bekommt sein Paket, alles stimmt, ist glücklich und happy. Aber es ist leider nicht immer so. DPD findet meine Adresse nicht, die Post liefert offene oder aufgeschlitzte Pakete oder es kommt erst gar nicht an. Letzteres passiert sehr sehr selten, es ist öfter mal der Fall dass Teile fehlen oder kaputt gehen. So wie im aktuellen Fall mit dem NARS Lidschatten, der zerbröselt ankam. Ich habe euch bereits hier schon davon berichtet. Genau deswegen streite ich mittlerweile schon seit Wochen mit Paypal (wer mich auf Twitter verfolgt wird meinen Ärger teilweise mitbekommen haben), ich versuche mit kurz zu fassen:

Der Verkäufer meldete sich nicht, also stellte ich Antrag auf Käuferschutz bei Paypal. Alles was ich wollte war ein Ersatz bzw. endlich eine Antwort des Verkäufers. Da ich der Meinung war, der Lidschatten war gut verpackt, die Post ist nicht Schuld und er vorher schon etwas gehabt haben muss. Wofür gibts den Käuferschutz, man kanns ja mal versuchen, stimmts?
Nach einigen Wochen Antwortfrist für den Verkäufer und Prüfung von Paypal stand fest: Ich soll den Artikel auf meine Kosten zurückschicken und bekomme bei Vorlage eines Versandbelegs den Kaufpreis erstattet.
Ich schicke also wie angegeben den Artikel mit der österreichischen Post per Einschreiben zurück und reiche die Sendungsnummer bzw. eine Kopie des Belegs ein. Paypal prüft wieder, dachte damit wäre es erledigt.
Aber sie lehnen die Rückzahlung ab löschen den Fall im Online-Konflikt Paypalkonto und melden sich mit, "diesen Beleg akzeptieren wir nicht weil er keine Absender- und Empfängeradresse enthält und nicht online nachverfolgar ist". Ich antworte natürlich, dass dies ein ganz normaler Beleg der österr. Post ist und man da gar keine mit Adresse etc. bekommt, Faxe den Beleg mit dieser Erklärung nochmal hin.
Akzeptieren sie noch immer nicht, reiche Beschwerde ein, nach einem ewigen hin und her der Erklärungen, ständig etwas andere Antworten unterschiedlicher Paypal Mitarbeiter, komme ich mit diesen Leuten nicht vorran. Dabei habe ich wirklich schon ALLES versucht, außer immer das Selbe zu schreiben, fällt mir auch nichts mehr ein.
Versand bezahlt - Lidschatten weg - Kaufpreis bekomme ich nicht zurück, weil Paypal sagt "ätsch den Beleg nehmen wir nicht". Das kanns doch nicht sein oder?
Hätten Sie doch einfach gleich gesagt ich bekomme wegen diesem kaputten Teil mein Geld nicht zurück wenn sie nicht zahlen wollen, dann hätte ich mir dieses ganze Tamtam sparen können.

Ich wünschte mir den Lidschatten nie, wie von Paypal "empfohlen", zurückgesendet zu haben. Dann hätte ich wenigstens den Artikel noch. Es geht nicht um viel Wert, um die 20€, aber mein Gerechtigkeitsempfinden sagt einfach, wenn Paypal verlangt ich soll es zurückschicken und sich dann trotz Vorlage eines Einschreibens weigert, dann kann hier etwas nicht stimmen. Der Grund wieso ich euch diese ganze Geschichte erzähle, wenn es wirklich Probleme gibt, verlasst euch nicht darauf was Paypal sagt. Weil wie man sieht, halten sie sich nicht daran was sie versprechen und der Kundenservice ist ein Witz. Manche scheinen sich nicht einmal richtig mit dem Fall auseinandergsetzt zu haben und faseln dann irgendwas von Ebay oder andere Fakten die nicht stimmen. Wenn ich die Adresse des Verkäufers noch einmal möchte (habe sie mir nicht notiert) wegen einem Nachforschungsantrag bei der Post, antworten sie dass sie diese wegen Datenschutzgründen nicht herausgeben können. Hallllooo? Die haben sie mir bereits ja schon gegeben, ABER in meinem Paypal Konto alle Unterlagen einschließlich der Adresse nach Ablehnung des Falls gelöscht. Ich kann jetzt also auch keine Nachforschung machen, da ich es extra an die von Paypal angegebene Empfängeradresse geschickt habe und nicht an die Firmenadresse die im Online-Shop stand, wenn mans nämlich an die nicht von Paypal verifizierte Adresse schickt akzeptieren die das nicht.

Werde mich auf jeden Fall weiter beschweren und versuchen mein Recht zu bekommen, der Ausgang dieser ganzen Geschichte ist noch offen... (Laut meiner Aussage, Paypal siehts etwas anders, für die ist es eine abgeschlossene Sache dass sie nicht zahlen wollen.) Ob es sich wegen einem solchen niedrigen Streitwert lohnt sich einen Anwalt zu nehmen ist natürlich die andere Frage. Meiner Meinung nach sollte man ein solches Vorgehen aber keiner Firma/Konzern einfach so durchgehen lassen. Ich bin einfach der Meinung dass ich im Recht bin und komme mir von Paypal verarscht vor, mir gehts gar nicht mehr um diesen Lidschatten sondern einfach ums Prinzip.

Musstet ihr schon ähnliche Erfahrungen machen, Probleme mit Versandunternehmen, Paypal oder Verkäufern?
Link
Blog Widget by LinkWithin