Montag, 30. Juli 2012

Shiseido Radiant Lifting Foundation Review

Die neue Shiseido Radiant Lifting Foundation, eine glättende und pflegende Anti-Aging Foundation mit SPF15, ist ab Ende August in 8 Farbtönen erhältlich. Versprochen wird eine Art Lifting-Effekt und eine eine ideale Ausleuchtung der Haut durch eine besondere Lichtbrechung - ein Photoshop Effekt. Perfekte Haut ganz ohne Bildbearbeitung, das klingt erstmal sehr gut.
30ml im Pumpspender kosten ca. 46,50€ / made in USA / Haltbarkeit 24 Monate.

Anwendung/Textur: Die Konsistenz dieser Foundation ist sehr cremig und moussig-locker, nicht flüssig. Durch die gute Deckkraft, braucht man für ein natürliches Ergebnis, nur eine etwa erbsengroße Menge für das ganze Gesicht. Obwohl sie als sehr deckend eingestuft wird, wirkt es nicht maskenhaft. Bei nur leicht unreiner Haut, kann man einfach eine dünne Schicht auftragen.
Aufgrund der doch reichhaltigen Textur würde ich dieses Produkt eher für trockene Haut empfehlen, ich weiß nicht wie unreine oder sehr ölige Haut darauf reagiert. Nach dem Auftragen trocknet sie nämlich nicht komplett an, sie bleibt so ein bisschen cremig. Ich fixiere sie mit einem Hauch Puder.
Der Auftrag klappte immer gut, egal ob mit den Fingern, mit dem Shiseido Foundation Brush oder dem MAC 190 Foundation Brush. Mit Pinsel braucht man etwas mehr Produkt, aber das Ergebnis war immer gleichmäßig, hier kommt es darauf an was man persönlich bevorzugt.

Haltbarkeit:
Dieser Punkt ist hier besonders erwähnenswert, so eine gute Haltbarkeit auf der Haut hatte ich noch bei keiner Foundation. Sie Setzt sich nach 12+ Stunden nicht ab, bleibt geschmeidig und wirkt nicht irgendwie krümelig-trocken. Dementsprechend ist das Abschminken auch schwieriger, nur mit Wasser bewirkt man NICHTS. Cleansing Öl entfernt ebenfalls nicht alles, hier bin ich echt froh den Clarisonic benutzen zu können, selbst dann bleibt noch etwas auf dem mit Gesichtswasser getränkten Wattepad zurück. Für lange Tage&Nächte also ideal.

Ergebnis: Wirklich toll daran ist, dass die Textur sich wie ein elastischer Film um die Haut legt, wenn man zb. die Stirn runzelt sieht man bei anderen Foundations oft erst recht die Falten, die bleiben dann oft zurück weil sich das Produkt absetzt. Hier ist das nicht der Fall, da bleibt alles an Ort und Stelle, nichts setzt sich an gewissen Stellen ab. Für mich wird dadurch dieser gewisse "Lifting" Effekt definiert, wobei das nur eine optische "Täuschung" ist, nach dem Abschminken ist alles wieder so wie es war.
Das Finish der Haut wirkt damit weder trocken-matt, noch glänzend-schimmernd, es ist eine gute Mischung.
Auch nach einem ganzen Tag fühlt sich die Haut wie frisch geschminkt an.

Meine Meinung: "Lifting Foundation" das klingt erstmal als müsste man dafür schon Falten haben, aber durch diese reichhaltige, pflegende Konsistenz eignet sie sich auch gut für junge, trockene Haut.
Bei Foundation bin ich schwer zu begeistern, aber diese hier überzeugt und Shiseido hat mit der Beschreibung nicht übertrieben. Flexible Textur, kein Absetzen in Falten, hohe Haltbarkeit, natürliches Finish&Farbe, pflegende Konsistenz, SPF, was will man mehr? Das ist Shiseido wirklich gut gelungen.
Ich benutze sie besonders gern an Tagen, an denen das Make-Up wirklich lange halten soll.

Hier im Vergleich mit NARS Tinted Moisturizer Finland und MAC Studio Sculpt NC15. Die Shiseido Foundation in der Farbe 100 wirkt erstmal relativ dunkel, aufgetragen erscheint sie aber etwas heller. Sie ist passend für helle Haut wie meine, also entspricht etwa einer MAC NC15. Für die Kategorie Porzellan-Teint wäre sie wohl schon zu dunkel. Der Farbton ist sehr neutral, weder Rosa noch Gelb.

Bild 1: ungeschminkt / Bild 2: mit Shiseido Foundation / Bild 3: mit Shiseido Foundation, Puder und Concealer

Beschreibung/Inhaltsstoffe:

Bezugsquellen
-Parfümerien
-Österreich/Deutschland: Douglas (kostenloser Versand ab 25€)
-Deutschland: Pieper (kostenloser Versand innerhalb Deutschland ab 25€)
-Deutschland: Breuninger (kostenloser Versand für Kosmetikprodukte innerhalb Deutschland)
Das Produkt wurde mir zum Testen zur Verfügung gestellt.

Shiseido Fall 2012

Shiseido Fall Collections 2012

Von Shiseido wird es ab August einige Neuheiten geben, zum einen die Lacquer Rouge Lippenlacke und zum anderen die Radiant Lifting Foundation. Diese Produkte bleiben im Sortiment erhalten. Limitiert und nur für die Herbst/Winter Saison 2012 erhältlich, ist der neue Duft "Zen Secret Bloom".
Die nächsten Tage wird es hier Reviews und Swatches zu den drei neuen Produkten geben!

Shiseido Lacquer Rouge Release Ende August 2012

"Intensive Farbe und faszinierender Glanz für die Lippen, inspiriert durch die Perfektion japanischer Lackarbeit. Einfach anzuwenden wie ein Gloss und farbintensiv wie ein Lippenstift bietet der neue LACQUER ROUGE langanhaltende Farbe und faszinierenden Glanz ohne Auslaufen. Die hohe Pigmentierung der 8 prachtvollen Töne garantiert besonders üppige Farbintensität und schenkt den Lippen schon bei einmaligem Auftragen einzigartige Farbtiefe und Brillanz. "
Je ca. 26€.


RD305, RD 203, RD508, BE306

RD501, RD702, RD607, RS404
____________________________________________________________
Shiseido Radiant Lifting Foundation Release Ende August 2012

"Eine Foundation, die sich die Licht-Technik der Profi-Fotografen zunutze macht und so wie ein optisches Lifting wirkt. RADIANT LIFTING FOUNDATION leuchtet durch perfekte Lichtbrechung Schatten auf der Haut aus und wirkt so wie ein sofortiges, optisches Lifting. Die intensive Anti-Aging Pflegeleistung bewahrt Elastizität und Spannkraft der Haut und schenkt jugendliche Ausstrahlung ganz ohne „Photoshop“."
Preis ca. 46,50€.

____________________________________________________________
Shiseido Zen Secret Bloom Release Mitte Oktober 2012

"ZEN wird nun noch geheimnisvoller: Zum 140-jährigen Jubiläum präsentiert es sich als Eau de Parfum Intense ZEN SECRET BLOOM. Intensiv. Unbekannt. Berauschend. Limited Edition."

50ml EdP Intense Spray ca. 65€.

Bildrechte Shiseido

Chanel Le Vernis Delight

Der Chanel Le Vernis in Delight #607 besteht aus silbernen, bronze farbenen und goldenen Schimmerpartikeln. Insgesamt entsteht dadurch eine metallische Rosegold-Optik. Leider etwas schwer einzufangen, sieht richtig schön aus. Gut daran ist, dass es kein gelblicher Goldton ist, sondern mehr ins Bronze geht, mir persönlich gefällt es so besser.
Der Auftrag war nicht schlecht, zwei Schichten reichen, zu dicke Schichten sollte man vermeiden. Abnutzungsspuren sieht man hier wegen der Farbe eher weniger, aber nach ein paar Tagen macht sich schon Tipwear bemerktbar. Auf den Zehen hat er auch nicht so lange gehalten.
1 Coat Illamasqua Base Coat, 2 Coats Chanel Holiday, 1 Coat Dior Top Coat

Bezugsquellen
-Parfümerien
-Deutschland: Douglas (kostenloser Versand ab 25€).
-Deutschland: Pieper (kostenloser Versand innerhalb Deutschland ab 25€).
Blog Widget by LinkWithin