Sonntag, 19. August 2012

Orly Passion Fruit

Bevor der Sommer endet muss ich euch diesen Lack unbedingt zeigen, er lag schon ziemlich lang bei mir herum seit ich ihn mir kaufte. Orly Passion Fruit ist für mich ein typischer Sommerlack, Neon-Korallpink, je nach Licht ein wenig anders, sieht in Echt noch neon-mäßiger aus. In der Flasche erschien er erstmal mehr Pink, aufgetragen kommt ein Orangestich heraus. Dieser hat so ein semi-mattes Finish, also weder glänzend noch komplett matt, mit Topcoat darüber sieht er auch sehr gut aus.
Passion Fruit deckt nach zwei Schichten gut, eine dünnere und eine dickere. Die Haltbarkeit ist super, nach 5-6 Tagen nur leichte Abnutzungsspuren, splittert nicht ab. So lang trug ich einen Lack schon lang nicht mehr, wollte nicht ablackieren da mir die Farbe so gut gefällt.
Die Farbe Passion Fruit ist Bestandteil des Orly Standardsortiments, gibts also ganz normal zu kaufen.
1 Coat Orly Bonder, 2 Coats Orly Passion Fruit

1 Coat Orly Bonder, 2 Coats Orly Passion Fruit, 1 Coat Essie Good to Go

Bezugsquellen
-Österreich/Deutschland: Orlybeauty.de (6,90€ Versandkosten)

Clarisonic Mia 2 Review

Seit ca. 3 Monaten teste ich den Clarisonic Mia 2 nun schon, denke das ist jetzt lang genug um mein finales Fazit bekannt zu geben. In letzter Zeit hat sich nicht mehr viel getan, die Erfahrungen der ersten Tage und Wochen könnt ihr in meinem Clarisonic Tagebuch im Detail nachlesen.

Bezugsquelle: Clarisonic Produkte könnt ihr bei freshwatervalley.com kaufen, da die Lieferung aus Europa (Niederlande) erfolgt fällt kein Zoll an. Der Versand dauerte 6 Tage. (Versandkosten DE 5€, AT 12€).

Preise: Mia 2 ca. 150€ (mein Modell Mia 2 Acne Collection ca. 160€), 2er Set Brush Heads (ca. 30€).
Hier erstmal alle technischen Details zu Mia 2:
-2 Geschwindigkeitsstufen.
-2 Jahre Garantie.
-Erhältlich in verschiedenen Farben und Sets.
-Alle Clarisonic Face Brush Heads passen auf Mia 2: Sensitiv, Delicate, Acne, Deep Pore, Normal. Einzig die Body Brush ist mit Mia 2 nicht kompatibel.
-Universal-Ladegerät, Ladegerät haftet mittels Magnet, ohne Stecker oder Öffnungen (100-240 Volt für weltweite Nutzung). Eine Akkuladung reicht für 24 Anwendungen / 24 Minuten. Nach 18 Stunden ist der Akku voll geladen.
-Wasserfest.
-Es wird empfohlen alle 3 Monate den Brush Head auszutauschen.
-Nach einer Minute schaltet sich das Gerät automatisch aus, durch ein Ruckeln von Zeit zu Zeit wird vorgegeben die Gesichtspartie zu wechseln:
20 Sekunden Stirn, 20 Sekunden Nase/Kinn, 10 Sekunden pro Wange.


Der Herstellter sagt über die Wirkung folgendes:
-6-mal reinere Haut.
-Regt die Durchblutung an.
-Durchfeuchtet die Haut - erhöht die Wirksamkeit von Cremes und Seren.
-Peelt - entfernt abgestorbene Hautzellen.
-Strafft die Haut und lässt sie jugendlicher wirken.
-Bereitet die Haut auf eine streifenlöse Selbstbräunung vor.
-Regt die Kollagenbildung an (Kollagen = Antifaltenwirkstoff).
-Bringt fettige Haut wieder ins Gleichgewicht.
-Beugt Mitessern vor
.

Meine Meinung/Test:

Mein Hauttyp: Trocken, dünn, empfindlich, vereinzelte Unreinheiten, trockene Stellen und Hautschüppchen.

Technische Merkmale:
Technisch wurde bei Clarisonic einiges super gelöst. Ein Ladegerät das via Magnet angebracht wird ist praktisch, die Akkuladung reicht bei Benutzung einmal täglich für über 2 Wochen. Auch dieses Ruckeln nach 20 Sekunden ist toll, so weiß man wie lang man jede Partie bearbeiten soll. Durch das wasserfeste Gehäuse ist eine Benutzung unter der Dusche kein Problem, auch außerhalb der Dusche spritzt das Wasser/Reinigungsmittel nicht wild herum, da sich bei der Bürste nur der innere Kreis bewegt, der äußere Kreis vibriert nicht.

Anwendung: Von Clarisnonic selbst wird eine Anwendung von 2 mal täglich empfohlen. Das finde ich bei meiner trockenen Haut too much, ich verwende ihn nur einmal täglich am Abend. Wenn ich nicht geschminkt war lasse ich es ab und zu auch mal ganz, aber sonst versuche ich schon ihn täglich zu benutzen.
Das Gefühl auf der Haut ist vergleichbar mit einer elektrischen Zahnbürste. Durch die Sonic Technologie vibriert die Bürste, so muss man nur ganz leicht über das Gesicht gleiten ohne fest aufzudrücken. Die Bürsten sind natürlich weicher als Zahnbürsten, es fühlt sich absolut ähnlich an, am Anfang leicht kitzelig und etwas ungewohnt.
Dadurch dass die Anwendung nur 1 Minute dauert, ist der Clarisonic sehr leicht in die Pflegeroutine einzubauen, es kostet nicht viel Zeit! Eine Minute hat jeder übrig, geht schneller als Zähne putzen.

Ergebnis: Am Anfang (die ersten Tage) spannte mein Gesicht total, was eventuell auch am falschen Reiniger liegen kann, nach einer Woche ließ das komplett nach. Ich vertrug das Bürsten gut, ohne Rötungen nach der Anwendung. Ob Geschwindigkeitsstufe 1 oder 2 macht für mich keinen Unterschied.
Bis auf kleine Pickel-Ausreißer 1-2 mal im Monat auf Kinn oder Wangen, kann ich sagen dass Unreinheiten generell weniger wurden und wenn vorhanden schneller zurückgehen. Große Pickel blieben nicht mehr länger als eine Woche, Pickelmale hab ich nach wie vor.
Großer Vorteil ist ganz klar die gute Reinigung wenn man Make-Up drauf hatte, das wird rückstandslos/besser und durch weniger rubbeln entfernt als per Hand. Hier ist der Vergleich zwischen eine üblichen und einer elektrischen Zahnbürste wieder passend, mit einer elektr. fühlen sich die Zähne auch viel sauberer an.
Das Hautgefühl nach der Anwendung ist sehr weich, ähnlich wie nach einem Peeling. Seit ich den Clarisonic benutze, lasse ich Peelings fast komplett weg.
Da meine Poren generell nicht sehr groß sind, merke ich hier keine Verbesserung, auch Mitesser oder kleinere Unterlagerungen unter der Haut werden nicht komplett vermieden.
Einen starken Anti-Aging Effekt kann ich nicht bemerken, ich hatte zwar zwischenzeitlich das Gefühl, dass meine Stirn glatter erscheint. Aber sowas ist sehr subjektiv, bin mir nicht sicher.
Trockene Hautstellen und Hautschüppchen verschwanden nicht ganz, bestimmte Stellen wie meine Stirn sind aber deutlich ebenmäßiger geworden.

Reiniger: Vor der Anwendung des Clarisonics, sollte das Make-Up zumindest grob entfernt werden.
Es ist am Besten einen Reiniger zu verwenden mit dem man vorher schon gute Erfahrungen machte. Sei es ein Öl, Gel oder eine Creme. Anfangs hatte ich zwar das Gefühl, dass es mit einem Gel (SBT Cleansing Gel, Clarisonic Gel Cleanser) besser geht, weil das in Verbindung mit der Bürste gut "flutscht", aber da meine Haut sehr empfindlich ist ging ich wieder zum MAC Cleanse Off Oil über. Wenn die Bürste oder das Gesicht nass ist, klappt es auch mit Ölen gut. Der im Set enthaltene Acne Cleanser war mir zu heftig, die anderen Clarisonic Cleanser sind okay, aber nicht aufregend.
Was man NICHT verwenden soll, sind alle Reiniger die irgendwelche Partikel oder Peelingkörner enthalten, diese können die Haut in Verbindung mit der Vibration/Bürste verletzten.
Clarisonic Refreshing Skin Plolish (Body), Nourishing Care Cleanser, Refreshing Gel Cleanser, Gentle Hydro Cleanser, Acne Cleanser

Brush Heads:
Mittlerweile konnte ich drei Brush Aufsätze testen. Der Sensitive Brush Head ist nicht sehr weich, hier täuscht der Name, diesen finde ich eher für normale Haut geeignet. Der Acne Brush Head ist weicher als Sensitive, diesen vertrug ich gut. Vor kurzem kaufte ich mir noch den Delicate Brush Head zum Ausprobieren, und dieser ist nochmal weicher als der Acne, die Borsten sind feiner und zahlreicher. Daher ist Delicate mein aktueller Favorit. Wenn ihr sehr sensible dünne Haut habt würde ich den Delicate empfehlen. Bei normaler Haut den Sensitive oder Acne und bei dicker unempfindlicher Haut Normal und eventuell Deep Pore.
Für meinen Geschmack (extrem dünne sensible Haut!) könnte sogar der Delicate NOCH weicher sein, aber ist okay, auf den Wangen ist er stellenweise minimal kratzig, aber kein Vergleich mit Sensitive.
Die Brush Heads können sehr einfach gewechselt werden, einfach nach unten drücken und drehen, einsetzen geht genauso leicht.
Sensitive Brush Head (Schwarz), Acne Brush Head (Grün), Delicate Brush Head (Blau)

Reinigung des Geräts: Da das Gehäuse wasserfest ist, einfach mit Seife und Wasser säubern. Den Brush Head nach jeder Nutzung gründlich mit Wasser/Gesichtsreiniger auswaschen oder mit Pinselreiniger auswaschen. Ich handhabe es so, dass ich nach jeder Benutzung Seife und Wasser verwende, ca. 1 mal die Woche nochmal zusätzlich MAC Brush Cleanser. Ihr könnt die Bürste auch in heißem Wasser auswaschen.

Finales Fazit: Nett zu haben, aber ob es ein MUSS ist weiß ich nicht. Ich hatte mir noch mehr erhofft, gar KEINE Pickel mehr, das wird wohl ein Wunschtraum bleiben, vielleicht ist das unmöglich. Unreinheiten wurden insgesamt schon weniger oder gehen schneller wieder zurück ohne Monsterpickel zu werden. Das Abschminken wird extrem erleichtert, das ist sehr positiv zu sehen.
Insgesamt schon zu empfehlen, dass ihn jeder unbedingt kaufen soll würde ich jedoch nicht sagen. Meine Haut ist zwar gefühlt etwas besser geworden, aber es ist kein Unterschied wie Tag und Nacht, wo jeder sagen würde: "Wow was hast du denn gemacht, du siehst so faltenfrei/pickellos/gepeelt aus".
Hier ist abzuwägen ob es vielleicht manuelle Gesichtsbürsten oder günstigere Modelle tun. Qualitativ ist der Mia 2 einwandfrei, wie schon erwähnt allein technisch sehr durchdacht. In der Anwendung ist er sehr handlich und einfach. Da die zwei Geschwindigkeitsstufen aus meiner Sicht nicht notwendig sind, würde es auch das günsigere Mia 1 Modell tun. (Ich sage immer ER obwohl es eigentlich die Gesichtsbürste heißt, darüber kann man jetzt streiten, Mein Mia ist halt männlich - der Gerät ;-).)

Hoffentlich habe ich nichts Wichtiges vergessen, falls ihr noch Fragen habt tippt einfach ein Kommentar!
Welche Erfahrungen konntet ihr mit Clarisonic oder anderen Gesichtsbürsten machen?

Zu guter Letzt, einige Vorher-Nachher Bilder, ungeschminkt, unzensiert.
Blog Widget by LinkWithin