Montag, 1. Juli 2013

Silk'n Flash&Go Review

Seit ca. 1 Jahr teste ich nun schon den Silk'n Flash&Go und wollte euch endlich über die bisher erreichten Ergebnisse berichten. Ich musste zwischendurch kurz aussetzen da mir die Lichtimpuls-Aufsätze ausgingen, daher hats jetzt etwas länger gedauert. 
Bisher bin ich nicht zu 100% haarfrei, aber es hat sich viel getan, je nach Haarwachstumszyklus können sich solche IPL Behandlungen relativ lange hinziehen. Falls sich in den nächsten Monaten noch etwas tut poste ich gern ein Update.

Sprechen wir erstmal über die technischen Details und wie das Ganze überhaupt funktioniert:

Preis: Der Preis für das Gerät inklusive 2 Lampeneinsätzen für 2000 Impulse, liegt bei 250€, aktuell bei Amazon günstiger für 185€ erhältlich. Die Lampeneinsätze müssen nach 1000 Impulsen ausgetauscht werden, einer kostet ca. 30€. 1000 Pulse reichen laut Silk'n ca. für eine Bahandlung von beiden Beinen, Armen, Bikinizone und Achseln.

Lieferumfang: Das Gerät, 2 Lampenaufsätze, DVD mit Anleitung, Benutzer-Handbuch, Kabel mit zwei Adapter für unsere Euro-Stecker und die im Ausland.

Für wen ist es geeignet?
Für Männer und Frauen mit heller Haut und dunklen Haaren. Bei blonden, weißen, grauen oder roten Haaren und stark gebräunter bis schwarzer Haut funktioniert es nicht.

Anwendungsgebiete?
Der Flash&Go kann überall benutzt werden, Beine, Gesicht, Bikinzone, Rücken... Die Haut muss vor der Anwendung sauber und rasiert sein. Nur im Bereich der Augen darf man ihn nicht anwenden.

Was ist HPL? Basiert auf der IPL (Intense Pulse Light) Technologie die in Kosmetikstudios angewandt wird, Silk'n nennt es HPL (Home Pulsed Light) für eine sichere Anwendung zu Hause ("Ausgezeichnete Sicherheit bei einer niedrigeren Energiehöhe. Die Home Pulsed Light™ Technologie ist im Stande, langfristige Haarentfernungsresultate zu einem Bruchteil der Energiehöhe zu erreichen, die andere auf Licht basierende Haarentfernungsvorrichtungen benötigen.")

Wie funktionierts? Zitat "Die auf Licht basierende Haarentfernungs- Technologie beruht auf der Theorie der selektiven Photothermolyse. Bei diesem Verfahren wird optische Energie verwendet, um Haarwuchs zu unterbinden. Um diesen Wärmeeffekt zu erreichen, muss vom Haarschaft selektiv Lichtenergie absorbiert und in Wärme umgewandelt werden. Diese Selektivität wird dadurch erreicht, dass starke optische Energie an das Gewebe abgegeben und größtenteils vom Pigment des Haarschafts absorbiert wird, während die Epidermis und das umliegende Gewebe aktiv (durch einen Kühlmechanismus) gekühlt werden. Das Pigment im Haarschaft, das für die Absorption des Lichtes verantwortlich ist, wird Melanin genannt und produziert jene Wärme, die schließlich Haarwuchs unterbindet. Wird der Haarwuchs unterbunden, ist eine langfristige Haarentfernung erreicht."

Behandlungsdauer? Die ersten 3-4 Behandlungen werden alle 2 Wochen durchgeführt, danach nur mehr 1 mal alle 4 Wochen oder je nach Bedarf. Der Haarwachstumszyklus dauert 18 bis 24 Monate, daher können mehrfache Behandlungen bis zu einer dauerhaften Entfernung nötigt sein.

Sicherheitsmaßnahmen? Der Hautfarben-Sensor verhindert eine Anwendung bei nicht geeigneter dunkler Haut. Der Lichtimpuls kann nur abgegeben werden wenn ein direkter Hautkontakt mit dem Gerät vorhanden ist.

Anwendung: Die Behandlungsfläche beträgt 1,3x3cm, es kann also eine Fläche von ca. 4m² je Puls behandelt werden. Man sollte darauf achten dass sich die Anwendungsflächen nicht überlappen und mehrmals hintereinander geblitzt werden. Am Besten nimmt man sich einen weißen Kajal zur Hilfe, mit dem man die Haut in ein Raster einteilt. So geht man sicher dass alle Stellen getroffen werden, nichts vergessen aber auch nichts doppelt behandelt wird.
Die Haut muss vor der Anwendung rasiert, sauber und frei von Deo/anderen Produkten sein.
Man sollte Wochen vor und nach der Behandlung die Sonne meiden, also am besten im Winter anwenden.
Wenn der Lichtblitz aus dem Gerät kommt sehe ich zur Seite oder schließe die Augen, weil es sehr hell ist. Der Flash&Go ist leise, hört sich an wie ein sehr schwacher Fön.
Man spürt nur eine leichte Wärme und ein Stechen nachdem der Lichtblitz auf die Haut trifft, richtige Schmerzen sind es keine. Im Gegensatz zum Epilieren ist das harmlos. Aber das wird je nach Haardicke, Hauttyp usw. auch bei jedem etwas anders sein.
Achseln und Bikinizone gehen aufgrund der kleinen Fläche sehr schnell, hier ist man in wenigen Minuten fertig. Beine sind hier schon aufwendiger, es dauert sicher lange bis jede Stelle geblitzt wurde.
Ich empfand die Anwendung als sehr einfach, man gewöhnt sich schnell eine gewisse Routine an und ich baue die IPL Behandlung fest am Wochenende ein. Zuerst benutze ich das Gerät alle 2 Wochen, nach einiger Zeit nur mehr alle 4 Wochen und aktuell wieder alle 2 Wochen da vermehrt neue Haare nachwuchsen. Da muss man halt selbst sehen wie die Haare darauf reagieren und die Behandlungen je nach Bedarf durchführen.
Aktuell nutze ich IPL nur für Achseln und Bikinizone, an diesen Stellen hatte ich letztes Jahr Probleme mit eingewachsenen Haaren und sie wurden durch das Epilieren nicht dünner. An den Beinen bin ich mit dem Epilieren aber ganz zufrieden, vielleicht steige ich da in Zukunft auch noch auf IPL um mal sehen, ich wollte es erst auf kleineren Bereichen ausprobieren.
Meine natürliche Haarfarbe ist ein ganz dunkles Aschblond, umso dunkler die Haare desto besser für diese Behandlung! Eingestellt habe ich Stufe 5, also die höchste, zuerst sollte man sich mit niedrigen Stufen herantasten, aber da keine Hautreinzungen oder Schmerzen auftraten wechselte ich schnell zu 5.

Ergebnisse: Ich benutze den Silk'n jetzt seit 1 Jahr im Rhythmus von 2-4 Wochen, je nach Bedarf. Aktuell kann ich um ca. 80% weniger Haarwuchs verbuchen, was ein gutes Ergebnis ist! Laut Beschreibung kann es 18 bis 24 Monate dauern bis die volle Wirkung eintritt, daher bin ich gespannt ob irgendwann 100% erreicht werden. Da man während den Anwendungen rasieren darf ist es nicht schlimm wenn ein paar Haare nachwachsen, das Rasieren ist mit weniger Haarwuchs natürlich viel einfacher und reizt die Haut nicht so. Lustigerweise habe ich an den Achseln eine kleine Stelle wo sie nicht weggehen wollen :D.
Positiver Nebeneffekt ist auch dass die Haut im Bereich der Bikinizone nicht mehr so gereizt ist, habe rasieren und epilieren in diesem Bereich nicht gut vertragen.

Meine Meinung: Bin mit dem Gerät sehr zufrieden, die Anwendung ist total einfach, es treten keine Hautreizungen auf. Man darf nur nicht erwarten dass von heute auf morgen alle Haare weg sind, das ist ein langwieriger Prozess. Die Anschaffung ist teuer, verglichen mit IPL-Behandlungen bei der Kosmetikerin kommt man deutlich günstiger weg. Die Folgekosten für den Nachkauf neuer Aufsätze sollten ebenfalls berücksichtigt werden, 2 Aufsätze werden nicht reichen. Das Gerät an sich könnte man sich theoretisch mit mehreren Leuten teilen und einfach eigene Lichtaufsätze benutzen.
Ich war zuvor durchaus skeptisch ob solche Geräte für zu Hause funktionieren und bin der PR von Silk'n dankbar die Möglichkeit bekommen zu haben das Gerät unverbindlich ausprobieren zu dürfen. Die Ergebnisse sprechen für sich.
80% weniger Haare ist schon mal nicht schlecht oder? Habt ihr Erfahrungen mit IPL gemacht? Falls ihr noch Fragen habt oder ich etwas vergessen habe schreibt einfach ein Kommentar!

Bezugsquellen
Deutschland: Douglas Online
Österreich/Deutschland: Amazon
Das Produkt wurde mir zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Ich träume schon lange von so einem Gerät bzw davon endlich mal annähernd haarfrei zu sein. Meine Haare sind sehr dunkel und wenn ich mich nicht sonne bin ich sehr hellhäutig. Das könnte somit gut passen. Preislich würde es für mich allerdings sehr teuer werden, da ich dicht und stärker behaart bin als normal. Irgendwann werde ich vllt mal darauf sparen oder es mir zum Geburtstag wünschen. Mich würde es einfach interessieren ob es bei dunklen dicken Haaren tatsächlich richtig gut klappt. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du scheinst die idealen Vorraussetzungen zu haben! Sollte klappen. Bei solchen Preisen zögert man halt immer es auszuprobieren weil man doch Bedenken hat dass es nicht so klappt wie man es sich vorstellt.

      Löschen
  2. Hui das klingt ja super :)
    Obwohl ich sehr dunkle Haare habe und hellhäutig bin, wär das trotzdem nichts für mich- rasieren geht für mich einfach zu schnell & einfach ;)

    Viele liebe Grüße
    Katii von Süchtig nach...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim Rasieren hab ich leider schon am nächsten Tag wieder Stoppeln :-/

      Löschen
  3. Ich hab leider helle Haut und blonde Haare :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hellblond ist nicht gut, bei Dunkelblond könnte es noch gehen.

      Löschen
  4. das klingt super :) ist halt doch recht teuer :/ was mich ein bisschen wundert, dass es bis zu 2 jahren dauern kann bis alle haare weg sind - denn was ich von kosmetikinstituten bisher gehört habe, war, dass die haare bereits nach 2-3 jahren wieder nachwachsen können, da es ja nicht wirklich "dauerhaft" ist .. das passt ja irgendwie nicht ganz zusammen :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube das ist auch bei jedem ein bisschen anders, ich bin mal gespannt wie es hält... Das kann letztendlich nur die Zeit sagen. In der Beschreibung von Silk'n habe ich dazu leider nicht viele Infos gefunden wie es nach den 18-24 Monaten weitergeht. Ob dann auch immer noch die Behandlungen im Abstand von 4 Wochen nötig sind.

      Löschen
  5. mich würde interessiern wieviele lampeneinsätze du in dem jahr verbraucht hast? ich hab helle haut und dunkle haare, es dürfte als ganz gut klappen, ich spiel schon länger mit dem gedanken mir ein ipl gerät besorgen, aber de kosten schrecken einen echt ab ^^
    deine erfahrung damit klingt ganz gut, ich bin meiner entscheidung einen schritt näher :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin jetzt bei Aufsatz Nummer 3, aber für Achseln und Bikini braucht man nicht so viele Impulse... Die Beine sind deutlich großflächiger.

      Löschen
  6. Stolzer Preis! Ich finde es auch ärgerlich, dass trotz des hohen Preises wieder Folgekosten durch die Aufsätze entstehen. Wenn es allerdings tatsächlich funktioniert ist es eine Überlegung wert, garantieren kann einem das ja aber leider niemand ,-)
    LG Nathalie

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für dein Kommentar!
Bitte beachten: Werbung oder Kommentare mit Verlinkungen, Blog-Links oder Shop-Links werden gelöscht. Thematisch passende Verlinkungen zb. zu einem Review, sind natürlich erwünscht. Danke.

Blog Widget by LinkWithin