Freitag, 10. Oktober 2014

kurze Info: Urban Decay ab jetzt in Österreich erhältlich

Seit gestern, findet ihr die Kultmarke Urban Decay exklusiv in einer Marionnaud Filiale am Graben und im Marionnaud Online-Shop. Vorerst leider nur in dieser einen Filiale erhältlich, ich fände es toll, wenn weitere folgen, mal sehen!
Meine Leser aus Deutschland finden UD schon länger im Douglas Online-Shop und in ausgewählten Locations. Nur in Österreich war die Marke bisher nur über das Ausland, zb. HQhair , beziehbar.

"Die US Make-Up Marke Urban Decay eröffnet ihren ersten Flagshipstore in Österreich. Ab 9. Oktober 2014 können alle Beautyjunkies ihre Urban Decay Favoriten in der Marionnaud Filiale am Graben 7, im ersten Wiener Gemeindebezirk erwerben."
 
"Die Geschichte der Marke beginnt vor 18 Jahren, als der Markt von Pink-, Rot- und Beige-Tönen beherrscht war. Wer sich die Nägel violett oder grün lackieren wollte, musste entweder einen Marker zu Hilfe nehmen oder sich in Hinterhofdrogerien schleichen. So kam es, dass Sandy Lerner, Mitgründerin von Cisco Systems, beschloss: Wenn die „Big Boys“ der Kosmetikindustrie nichts für alternativen Geschmack übrig haben, muss ich eben selbst Hand anlegen.“     Ihr Business Manager David Soward brachte sie mit der gleichgesinnten Visionärin Wende Zomnir zusammen, einem kreativen Köpfchen mit Unternehmergeist (und praktisch von Geburt an Make-up-Junkie). Wende sehnte sich ebenfalls nach mehr Farbe und wollte die Branche einmal so richtig durchschütteln. Die beiden schlossen einen Pakt und verabredeten sich zu wilden Nagellackmix-Sessions in Wendes Bungalow in Laguna Beach. Im Januar 1996 war es dann soweit: Sandy, David und Wende starteten Urban Decay mit 10 Lippenstiften und 12 Nagellacken. Getauft wurden die Produkte nach Motiven des Stadtverfalls und trugen deshalb so mutige Namen wie „Roach“ (Kakerlake), „Rust“ (Rost), „Oil Slick“ (Ölfleck) und „Acid Rain“ (saurer Regen).     Der wachsende Erfolg bestätigt, was Wende und Sandy schon lange wissen: Frauen, die Make-up tragen, suchen IMMER nach einer Alternative. Und deshalb gibt es Urban Decay auch lange nach den lässigen Neunzigern noch. In den USA ist Urban Decay aus den lila Regalen der Kosmetik-Riesen Sephora, Ulta oder Macy‘s und den virtuellen Regalen auf Beauty.com gar nicht mehr wegzudenken. Und auch immer mehr Einzelhändler in Kanada, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien, Singapur und dem Mittleren Osten nehmen unsere Produkte in ihr Sortiment auf. Über die Fans wissen wir, dass sie zwar unterschiedliche Vorlieben haben, was die Produkte betrifft, doch was die Community vereint ist ein stark ausgeprägter Sinn für Freiheit und Unabhängigkeit.     Mit der ersten Werbekampagne unter dem Titel: „Musst Du bei Pink auch kotzen?“ heizten sie eine Revolution an, mit der die etablierte Kosmetikindustrie kaum Schritt halten konnte. Geleitet wird Urban Decay heute von Wende als Chief Creative Officer/Mitgründerin, mit Unterstützung von Tim Warner als Chief Executive Officer. Mit seinem ruhigen, konzentrierten Führungsstil ist Tim (aka der „Zen Master“) der perfekte Gegenpol zum Ideen-Wirrwarr, das im Büro herrscht. Und bei aller Geschäftigkeit in der Zentrale und auf der Verkaufsetage gibt es doch auch immer noch Zeit für typische UD-Streiche und -Scherze. Unser wachsender Erfolg bestätigt, was Wende und Sandy schon lange wissen: Frauen, die Make-up tragen, suchen IMMER nach einer Alternative. Und deshalb gibt es uns auch lange nach den lässigen Neunzigern noch. Heute sind wir eines der erfolgreichsten und angesagtesten Kosmetik-Unternehmen in den USA. Unsere Mütter sind stolz auf uns. „Urban Decay“ ist gar nicht mehr ein sooo abgefahrener Name für eine Make-up-Firma und junge Frauen von heute wissen gar nicht mehr, wie es ist, wenn man keinen violetten Nagellack kaufen kann...     ..Mission erfüllt! ….Aber nicht beendet."
Habt ihr euch die Produkte schon im Store angeschaut, wie findet ihr sie? Ich hatte leider noch keine Gelegenheit bei der Marionnaud-Filiale vorbeizukommen, kenne das Sortiment aber natürlich aus dem Internet. Ist vielleicht besser so, sonst raste ich wieder aus und kaufe den halben Store leer, ich halte mich lieber fern... Jetzt fehlt eigentlich nur mehr NARS in Österreich, das würde mich sehr freuen.
Der Post enthält Affiliate Links.

Kommentare:

  1. Also für NARS in Österreich wär ich auch! Ich werd morgen früh in der Filiale vorbeischaun mal schaun was ich so kaufe ;)

    Lg Melanie

    AntwortenLöschen
  2. bald wirds Urban Decay bei Douglas hier in Ö auch geben, gestern erst auf deren Facebook-Seite gesehen :D

    AntwortenLöschen
  3. yeah :) endlich auch bei euch, dann kannst du jetzt ja zuschlagen :)

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für dein Kommentar!
Bitte beachten: Werbung oder Kommentare mit Verlinkungen, Blog-Links oder Shop-Links werden gelöscht. Thematisch passende Verlinkungen zb. zu einem Review, sind natürlich erwünscht. Danke.

Blog Widget by LinkWithin