Mittwoch, 24. September 2014

Guess Bain Overknees

Nachdem ich letztes Jahr bei einer Frau, die mir auf der Straße entgegen kam, Overknees sah und das so stylish aussah, setzte ich sie für den nächsten Herbst auf meine Wunschliste. Ehrlich gesagt fand ich Overknees früher immer etwas, wie soll ich es sagen, "bitchy", aber es kommt immer darauf an welches Modell und wie sie getragen werden. Mir war wichtig, dass sie einen flachen Absatz haben und aus Verlours-Leder sind, da mir glänzendes Leder speziell bei solchen Schuhen weniger gefällt, matt wirkt irgendwie eleganter.
Die Guess Bain Overknees waren die ersten die ich mir ansah und die mir gepasst haben, schließlich fand ich keine besseren mehr. Ich war in einigen Schuhläden und schaute auch online. Aber die in den Läden haben mir entweder nicht gefallen oder waren viel zu weit, manche gingen gerade mal knapp bis zum Knie, das guckte dann beim Gehen raus. Das ist für mich nicht der Sinn von Overknees, das Knie sollte schon bedeckt sein.
Was mir besonders gut bei dem Guess Modell gefällt, ist der Material-Mix, der Stiefel besteht vorne aus Verlours-Leder und hinten aus einem dünneren Textilstoff. Ein kleines Detail ist der goldene Rand rund um die Sohle, nicht total auffällig, sorgt aber für ein gewisses Extra. Sie haben eine Schaftweite von 33cm, was einer Frau meiner Größe (160cm, schlanke Waden) gut passt. Ich muss sagen, einen Preis für die Bequemlichkeit gewinnen sie nicht gerade, wobei ich bisher noch nicht sehr weit darin lief, aber optisch sind sie top.
Gerade für Stiefel kann man extrem viel Geld ausgeben, ihr könnt euch also vorstellen, dass es nicht gerade einfach ist ein günstiges Modell zu finden. Preislich beginnt es bei ca. 70€, zum Beispiel die von Tamaris hätten mir gut gefallen, sie waren mir jedoch oben zu weit. Also falls euch dieser Schuh passt, schlagt zu! Er war echt schön und bestand ähnlich Guess aus zwei Materlialen. Wenn ihr ein günstiges Modell sucht, kann ich euch Tamaris nur empfehlen.
Dann gibt es noch einige für 140€-150€, in dieser Preisklasse anprobiert habe ich die Rapisardi Audrey (38cm Schaftweite), die ebenfalls zu weit waren.
In einem anderen Stil, vorne Spitz mit Keilabsatz, waren die Kennel & Schmenger Overknees. Die sind vom Style her gestiefelter Kater like, hat mir angezogen irgendwie weniger gefallen. In den Läden sah man auch einige Modelle für 600€, was schon sehr happig ist, die probierte ich nicht an.
Wenn ihr Overknees online kauft, achtet vor allem auf die Schaftweite, viel zu weite Modelle braucht ihr gar nicht erst bestellen, das passt nie. Wenns nur um 2-3cm geht, das macht man oft durch eine Hose darunter getragen wird, wieder wett.
Es ist gar nicht so einfach passende Overknees zu finden, weil alles stimmen muss, die Höhe, die Schaftweite, natürlich auch Optik und Preis.
Die Guess Bain Overkees findet ihr online bei Zalando für 289,95€. Sie sind nur in Schwarz und in den Größen 36-41 erhältlich.
c_GuessBainOverkneesc_GuessBainOverknees1
c_GuessBain
c_GuessBainOverknees3
c_GuessBainOverknees2c_GuessBainOverknees4
Ich werde euch demnächst auch noch Outfits mit diesen Overknees zeigen, ich werde sie überwiegend zu Jeans tragen. Außerdem möchte ich mir noch einen passenden Kurzmantel oder eine Jacke dazu kaufen.
Welche Jacke würdet ihr zu solchen Stiefeln tragen?

Das Produkt wurde mir zur Verfügung gestellt. Der Post enthält Affiliate Links.

MAC Artificially Wild Eyeshadow Swatches, Review

Schöne Mono-Lidschatten von MAC gibt es in letzter Zeit relativ selten, bei den limitierten Kollektionen sind meistens Pressed Pigments, Extra Dimension Eyeshadows, Electric Cool Eyeshadows usw. dabei, von den "normalen" Lidschatten gab es in diesem Jahr noch nicht so viele.
Deswegen kaufte ich mir von der Artificially Wild LE zwei Eyeshadows in neutralen Tönen. Insgesamt waren vier Farben verfügbar, Khaki-Grün, Braun, Grau und Nude-Rose. Alle mit dem Satin-Finish. Eigentlich bin ich gar kein großer Fan von Satin, das kann teilweise etwas schwierig sein. Aber ich muss sagen, diesmal ist die Textur schön weich und gut pigmentiert, also nicht abschrecken lassen wenn ihr Satin sonst weniger mögt.
Online sind noch eine Farben verfügbar, also falls ihr doch noch den ein oder anderen Lidschatten haben wollt, die meisten sind nicht ausverkauft.
1,5 Gramm Inhalt kosten 18,50€.
c_ArtificiallyWildHaulMAC3
c_ArtificiallyEarthSatinEyeshadowMACc_StonySatinEyeshadowMAC
Artificially Earth (Satin) ist ein neutrales, helles Nude-Rose mit einem sehr feinen Schimmer. Eignet sich gut als Grundton für das bewegliche Lid und deckt mittel. Jest aus dem Sortiment sieht ähnlich aus.
c_ArtificiallyEarthSatinEyeshadowMAC1c_ArtificiallyEarthSatinEyeshadowMAC5
Stony (Satin) ist ein neutraler, leicht bräunlicher Grauton mit einer sehr guten Pigmentierung und Deckkraft. Er hat zwar einen leichten Glanz, aufgetragen sieht der Ton aber überwiegend matt aus. Mag die Farbe gerne für die Lidfalte. Eine Alternative wäre zum Beispiel Scene, mir gefällt Stony von der Textur her aber besser.
c_StonySatinEyeshadowMAC1c_StonySatinEyeshadowMAC4
Bezugsquellen
-maccosmetics.de / maccosmetics.at (kostenloser Versand ab 25€).
Blog Widget by LinkWithin