Dienstag, 29. September 2015

MAC Studio Waterweight SPF30 Foundation Review, Swatches

Diesen Monat kam die neue MAC Studio Waterweight SPF30 Foundation auf den Markt. Eine flüssige Serum-Foundation. Es hat diesmal etwas länger gedauert mit meiner Review, da ich wieder eine halbe Doktorarbeit daraus machen musste. Außerdem war beim MAC Event die NC15 gerade nicht verfügbar, deswegen versuchte ich es zuerst mit zwei anderen Tönen und musste mich erst durchtesten welche Farbe nun passt.
Meine Erwartungen an die Foundation waren hoch, man sah sie schon länger Backstage bei Fashion Shows und der Teint der Models sah wirklich phänomenal damit aus. Es ist die erste "Serum-Foundation" von MAC, wir kennen diese Produktkategorie bereits von Dior, Bare Minerals, YSL und vielen anderen Marken. MAC griff diese Textur relativ spät auf, nächstes Jahr wird es dann auch eine Cushion-Foundation von MAC geben.
Insgesamt erhältlich sind 25 Farbtöne, davon 23 in Europa, die beiden N-Töne sind exklusiv für Asien. Hier findet ihr die offiziellen Infos und Bilder.
30ml Inhalt kosten ca. 34,50€ / Made in Belgium / Haltbarkeit 24 Monate.

Beschreibung: "Wir präsentieren stolz den neuesten Zugang unserer Studio Produktlinie: M∙A∙C Studio Waterweight SPF 30 Foundation, eine innovative Foundation mit ultra-flüssiger, gelartiger Textur. Die langanhaltende Formel beschwert die Haut nicht und versorgt sie durch den Moisture-Fusion Complex sofort und langanhaltend mit Feuchtigkeit. Die Haut fühlt sich sofort sanft und seidig an. Angenehmes Tragegefühl. Dank ihrer absolut farbtreuen, leichten bis mittleren Deckkraft, lässt die Foundation Unebenheiten, Poren und feine Linien verschwinden. Ölglanz wird kontrolliert. Die einzigartige Pipette ermöglicht eine perfekte Dosierung."
c_StudioWaterweightFoundationNC15MAC14c_StudioWaterweightFoundationNC15MAC11
c_StudioWaterweightFoundationNC15MAC15JPG
c_StudioWaterweightFoundationNC15MAC10

Verpackung/Optik: Die Waterweight Foundation kommt in einer Glasflasche mit Pipette. Man kann das Produkt direkt mit der Pipette auf das Gesicht tropfen. Durch das matte, leicht milchige Glas wirkt der Farbton deutlich heller, also die Farbe nicht aufgrund der Optik in der Verpackung auswählen! Zum Mitnehmen eignet sich die schwere Glasflasche eher weniger.

Anwendung/Textur: Vor der Verwendung soll die Flasche geschüttelt werden, damit sich das Produkt gut vermischt, ich konnte allerdings noch kein Absetzen der Inhaltsstoffe bemerken. Einen aufdringlichen Geruch konnte ich nicht feststellen, sie riecht beim Auftragen nach nichts. 30ml Inhalt sind zwar nicht sehr viel, aber aufgrund der flüssigen Textur ist sie sparsam im Verbrauch, wird also sicherlich lange reichen.
Die Konsistenz der Foundation ist sehr flüssig und kann nicht mehr als cremig bezeichnet werden. Sie ist extrem leicht und seidig. Auf der Haut bemerkt man das Produkt überhaupt nicht, es fühlt sich federleicht an, als würde man nichts tragen. Auch das Finish ist hautähnlich und weder matt noch glänzend, sie hat einen leichten gesunden Glow und trocknet nicht komplett matt an. 

Die flexible Gel-Textur setzt sich den ganzen Tag nicht ab und verrutscht nicht in Falten. Es ist wie ein Netz das sich über das Gesicht legt. Diese Eigenschaft schmeichelt auch Haut mit kleinen Fältchen, Unebenheiten, Poren oder Narben, diese werden nämlich nicht zusätzlich betont, im Gegenteil kaschiert. 
Mit der Haltbarkeit hatte ich keinerlei Probleme, wie schon erwähnt setzt sie sich nicht ab und sieht den ganzen Tag frisch aus. Zum Fixieren benutze ich einen Hauch MSF Natural oder ein anderes Puder, es ist bei trockener Haut aber gar nicht zwingend notwendig.

Die Deckkraft würde ich als mittel einstufen, durch eine zweite Schicht an bestimmten Stellen kann man sie aber etwas aufbauen. Nur eine komplette Deckkraft wird man nie erreichen. Durch einen weichzeichnenden Effekt wirkt sie deckender als sie eigentlich ist. Rötungen werden abgedeckt, für starke Unreinheiten und Pickelmale braucht man einen zusätzlichen Concealer, die schimmern noch deutlich durch. Ich trage zuerst eine dünne Schicht im gesamten Gesicht auf und auf bestimmten Partien nochmal eine zweite Schicht. Dafür drücke ich die Farbe mit dem #196 Slanted Top Foundation Brush richtig auf die Haut ohne zu wischen, damit wird es recht deckend.

Mit der Pipette tropfe ich die Foundation direkt auf die Haut und verteile sie anschließend mit einem Pinsel. Am liebsten mit dem dazugehörigen #196 Brush auf, aber auch andere Pinsel wie der Oval 6 funktionieren problemlos. Generell sollte es eher ein fest gebundener Pinsel sein. Auch mit dem Finger lässt sie sich superschnell und gleichmäßig verteilen, so einfach wie eine BB Cream.
Laut MAC ist die Waterweight für alle Hauttypen geeignet, nur wie es bei ganz öliger Haut aussieht kann ich nicht sagen. Bei trockener bis Mischhaut funktioniert sie ganz gut, ich selbst habe sehr trockene Haut und kann nicht sagen dass sie austrocknet oder Hautschuppen betont. 

Am ehesten ist die Textur mit der Dior Nude Air vergleichbar. Die Nude Air habe ich noch nicht im Gesicht ausprobiert aber auf dem Handrücken getestet. Ich wollte sie mir kaufen nachdem die Star leer ist, aber MAC kam jetzt dazwischen. Sofern ich es beurteilen kann fühlen sie sich recht ähnlich an. 
Die YSL Le Teint Encre De Peau hat ein komplett mattes Finish, ist daher nicht mit der Waterweight vergleichbar. Die Bare Minerals Bare Skin Foundation setzte sich bei mir teilweise ab, daher gefällt mir MAC besser.
Preislich liegt MAC noch deutlich unter High-End, außerdem sind zB. von der Dior Nude Air nur 6 Farben verfügbar, was ein Nachteil ist.
Mit den letzten MAC Foundations wie Matchmaster, Pro Longwear und Pro Longwear Nourishing Waterproof kam ich auf Dauer leider nicht so klar.

Meine Meinung: Die Studio Waterweight ist für meine trockene Haut die beste MAC Foundation bisher, ich finde sie ist unter den MAC Foundation-Texturen wirklich DIE Revolution! Optisch kommt sie natürlicher Haut extrem nahe, mehr als alle anderen Foundations die ich kenne. Sie hat eine tolle leichte, flexible-Geltextur mit einem weichzeichnenden Effekt und einem hautähnlichen Finish. Man sieht und spürt sie nicht auf der Haut. Auch der enthaltene SPF ist praktisch. Die Deckkraft dürfte noch einen Tick höher sein wenn die Haut gerade sehr unrein ist, Pickelmale werden nicht komplett abgedeckt.
Für den perfekten Auftrag kann ich euch den #196 Slanted Top Foundation Brush empfehlen, der gemeinsam mit der Waterweight released wurde, aber wenn ihr dafür kein Geld ausgeben mögt es klappt auch mit den Fingern.
c_StudioWaterweightFoundationNC15MACc_StudioWaterweightFoundationNC15MAC4
c_StudioWaterweightFoundationNC15MAC13c_StudioWaterweightFoundationNC15MAC8
c_StudioWaterweightFoundationNC15MAC9c_StudioWaterweightFoundationNC15MAC12
Inhaltsstoffe / Incis:
c_StudioWaterweightFoundationNC15MAC5c_StudioWaterweightFoundationNC15MAC2


Ungeschminkt / Mit Studio Waterweight Foundation NC15
c_StudioWaterweightFoundationVorherc_StudioWaterweightFoundationNachher
In Detailaufnahme / Fertig geschminkt
c_StudioWaterweightFoundationNachher2c_StudioWaterweightFoundationFertig

Aufgrund der großen Farbauswahl sind die Unterschiede der einzelnen Töne oft minimal. Mir hätten grundsätzlich sogar drei Farben gepasst. Ausprobiert habe ich NW13, NW15 und NC15. Die NW13 hat an sich perfekt zu meiner Hautfarbe gepasst, man sah zum Hals keinen Unterschied, aber sie machte mich dafür etwas blass. Die NW15 war mir aufgetragen zu peachig und man sah den Unterschied zu meiner Haut minimal, die hat mir am wenigsten gefallen. NC15 sieht auf den ersten Blick zwar etwas dunkler aus, aber aufgetragen macht sie einen tollen porzellanigen Teint und kaschiert Rötungen besser. Daher habe ich mich schließlich wie immer für die NC15 entschieden. NC15 entspricht bei Dior den 10er Farben oder YSL BD10, also den hellsten High-End Tönen die es gibt.
Wenn euch die NW Töne zu Rosa und die NC zu Gelb sind, könnt ihr für einen neutralen Beigeton auch beide mischen (Danke an MAC Artist Monika Labaj für den Tipp)!
c_WaterweightFoundationNW13NW15NC15_1
NW13 / NW15 / NC15
c_Nw13Waterweightc_NW15WaterweightFoundation1c_NC15Waterweight
Swatches
NC15, NC20, NC25, NC30, NC35
NC37, NC40, NC44, NC45, NC50
NW13, NW15, NW18, NW20, NW22
NW25, NW30, NW35, NW43, NW45
NW47, NW50
c_StudioWaterweightFoundationMacSwatches
c_StudioWaterweightFoundationMACSwatches
c_StudioWaterweightFoundationMACSwatches1
Einen weiteren Bericht findet ihr bei Innen&Aussen.

Bezugsquellen
-MAC Stores, Store Locator, maccosmetics.de / maccosmetics.at (kostenloser Versand ab 25€).
-Österreich/Deutschland: Douglas (kostenloser Versand ab 25€).
-Deutschland: Breuninger (kostenloser Versand für Kosmetikprodukte innerhalb Deutschland). 
-Deutschland: Ludwig Beck (kostenloser Versand innerhalb Deutschland ab 40€).
-Deutschland: Pieper (kostenloser Versand innerhalb Deutschland ab 25€).

Der Post enthält Affiliate Links.

Kommentare:

  1. Ich habe mir die Foundation am Samstag gekauft, nachdem ich deine Review zu Capricious gelesen hatte und ihn mir auch kaufen musste.^^ Seit Sonntag habe ich die Foundation täglich getragen und bin auch sehr begeistert. Ich habe Mischhaut, die sich mittlerweile aber sehr neutralisiert hat und hatte Angst, dass trockene Stellen betont werden, da diese flüssigen Foundations ja oft so pudrig sind, aber das ist hier ja gar nicht der Fall. Das Finish ist so ebenmäßig und strahlend und bleibt auch so. Kann mich deiner Review echt nur anschließen.
    LG,
    Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sandy, ui das freut mich, dann hat es sich ja gelohnt dass du wegen Capricious dort warst :-D

      Löschen
    2. Auf jeden Fall :D Ich bin froh, dass du ihn vorgestellt hast. So wäre er mir glaube ich nie im Display aufgefallen, aber er wirkt ja echt ganz anders auf den Lippen.

      Löschen
    3. Ging mir genauso... hab neulich im Store mal alle ausprobiert :-D

      Löschen
  2. Die NC15 steht dir absolut perfekt! Nach dem tollen Bericht mag ich sie nun auch haben, mal gucken :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Probier sie mal aus! Ich finde sie echt genial, tolles Finish <3

      Löschen
  3. Ich habe die Dior Nude Air und finde sie nicht ähnlich vom Finish her. Dior ist deutlich mehr matt, während MAC bei mir speckig glänzt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fand die Dior auf den ersten Blick schon leicht glowy, aber wie gesagt hab ich sie nie im Gesicht getestet... Reizt mich schon die Dior auch noch auszuprobieren.

      Löschen
  4. Das sieht aber vielversprechend aus. Besonders gut gefallen mir deine Make-Ups mit den tollen Lippenstiften!

    Liebe Grüße,
    Verena von whoismocca.com

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die ausführliche Review! Ich lese deine Artikel dazu besonders gerne, weil ich einen ganz ähnlichen Hauttyp habe, was natürlich perfekt ist für eine erste Foundation-Vorauswahl. Die MAC Studio Waterweight SPF30 Foundation steht derzeit auch auf meiner Wunschliste, allerdings muss ich erstmal meine Lancôme Cushion Foundation leermachen, die ein ganz ähnliches Finish hat: Natürlich und mit einem leichten Glow bei leichter bis mittlerer Deckkraft . Obwohl ich mit meiner derzeitigen Routine sehr zufrieden bin, kann ich etwas Abwechslung doch nicht widerstehen und bin schon gespannt auf den Moment wenn ich die Waterweight Foundation in meinen Händen halte.

    //Amélie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Amelie, mir geht's auch immer so, dass ich zuvor eine Foundation leeren will. Die Lancome Cushion kenn ich noch gar nicht, aber nächstes Jahr kommt eine Cushion von MAC, da bin ich schon gespannt.

      Löschen
    2. Die Cushion ist wundervoll, ich meine (nach den bisherigen Eindrücken deiner Vorlieben^^) du wirst ziemlich begeistert sein. :)

      Löschen
  6. Uuuuund angefixt. Die sieht sooo toll an dir aus, ich will sie SOFORT haben!

    AntwortenLöschen
  7. Die Foundation klingt so verlockend, aber ich kann sie jetzt noch nicht kaufen, denn ich habe immer noch gebräunte Haut und mir würde wahrscheinlich jetzt die NW30 passen. ;-) Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass ich in Kürze wieder blass bin (NC15), aber ich bin halt noch zu viel draußen in der Sonne.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist echt so braun geworden dieses Jahr das ist Wahnsinn! Mein Gesicht wird nicht braun, mir fehlen da wohl die Pigmente oder so.

      Löschen
  8. Eigentlich sollte die NW13 heller sein als NC15, als swatches sieht man das, aber auf dem Gesicht sieht NC15 aber heller aus. Liegt es nur am Licht? Ich will sie mir auch gerne holen, aber bis dahin dauert es, da ich aufm Lande wohne und 2 St. Zugfahrt brauche um an Maccounter zu gelangen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das sollte am Licht liegen, an unterschiedlichen Tagen sind komplett gleiche Lichtverhältnisse leider schwierig :-/ drum sieht man's besser wenn alle nebeneinander gewatcht sind. Oh schade und online bestellen ist bei Foundation eher blöd, außer du nimmst die gleiche Farbe wie immer sollte eigentlich auch passen.

      Löschen
  9. Ich hab jetzt schon ein paar Posts zu dieser Foundation gelesen und jetzt muss ich sie auch haben!

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde es zum heulen, dass die hellen neutralen Töne asienexklusiv sind. NC 15 ist deutlich zu gelb und zu dunkel bei mir und NW normalerweise zu rosa. Mischen will ich nicht, weil ich nicht zwei Foundations kaufen möchte. Mich lacht diese Foundation sehr an und ich werde wohl mal die NW13 probieren.
    Obwohl Mac so viele Foundationtöne anbietet, werden die sehr blassen Leute mal wieder benachteiligt. T_T

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das ist echt blöd, bei uns hätten sie dafür welche von den vielen 40iger Nuancen weglassen können. Aber ist ja meistens so dass es die hellen Farben in Europa nicht gibt. NW13 ist gar nicht rosa, die war schön hell, probier die mal.

      Löschen
  11. Ich habe mir die Foundation vor circa einem Monat gekauft und bin leider maßlos enttäuscht :(
    Normalerweise habe ich nie ein Problem mit meiner Mischhaut, egal welche Foundation ich gekauft habe, ich konnte sie immer irgendwie für mich "arbeiten" lassen. Aber diese sieht schon nach 2 Stunden einfach schrecklich aus: trockene Stellen werden betont, die Foundation "hebt" sich von der Haut ab und wird zudem fleckig. Schade, ich hatte mich echt so auf das Produkt gefreut :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Komisch so unterschiedlich ist das manchmal bei Foundation. Bei mir hält die 12+ Stunden und länger. Hast du vielleicht eine Pflege drunter die sich damit nicht verträgt oder so? Das Problem gabs zB. bei der Longwear Waterproof.

      Löschen
    2. Ich habs mit diversen Primern, Moisturizern und ohne probiert (und auch mit verschiedenen Auftragemöglichkeiten). Wollte sie dann zurückbringen aber MAC hier in England ist ein Graus wenns ums umtauschen/ reklamieren geht :-/

      Löschen
    3. Das ist blöd, wusste nicht dass das in England so schwierig ist. Schade dass sie dir nicht gefallen hat.

      Löschen
  12. Ich bin mit dieser Foundation auch nicht glücklich geworden. Ich habe schnell nachfettende Mischhaut und die glänzte bei mir sehr unschön, ich kam mit nachpudern kaum noch hinterher. Sie ist auch nicht mit anderen "Pipetten-Makeups" zu vergleichen, die meisten haben nämlich matte Texturen, während diese hier eher was für trockene und normale Haut ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, obwohl sie laut MAC für alle Hauttypen geeignet ist scheint sie für ölige Partien nicht zu funktionieren. Kann ich selber nicht sagen, meine Haut ist staubtrocken.

      Löschen
  13. Meine liebevKarina, ich danke dir vielmals für die tolle und ausführliche review. Ich überlege mir die Foundation zu holen, nur bitte ich dich um deine Meinung. Wie ist die Face & Body im Vergleich zu dieser? Gibt es Ähnlichkeiten? Danke, lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die F&B ist meiner Meinung nach feuchter und hat nicht dieses weichzeichnende Finish. Also eher wie ein Tinted Moisturizer. Von diesem natürlich glowigen Finish her sind sie vielleicht etwas ähnlich, aber sonst find ich die Textur nicht sehr ähnlich.

      Löschen

Vielen lieben Dank für dein Kommentar!
Bitte beachten: Werbung oder Kommentare mit Verlinkungen, Blog-Links oder Shop-Links werden gelöscht. Thematisch passende Verlinkungen zb. zu einem Review, sind natürlich erwünscht. Danke.

Blog Widget by LinkWithin