Donnerstag, 6. August 2015

Redken Extreme Length Review

Redken hat im April die Extreme Serie um zwei neue Extreme Length Produkte erweitert, den Primer und Sealer. Ich durfte die Produkte schon vor dem offiziellen Release testen und verwende die Serie nun seit einem halben Jahr. Nachdem ich mir über einen längeren Zeitraum meine Meinung bilden konnte, gibt es nun nach einem schnellen Bericht im März eine etwas ausführlichere Review. Ergänzend zu Extreme Length, verwendete ich das Extreme Shampoo und einige andere Produkte der Extreme Reihe (1 Mal Im Monat die Haarmaske, zum Glätten Anti-Snap...).
Die Extreme Length Produkte versprechen ein Haarwachsum von bis zu 15cm im Jahr und sollen auch Haarbruch verhindern. Ideal wenn man die Haare wachsen lassen möchte und sie gesünder aussehen sollen.
Mir persönlich ging es nicht um die Länge, denn ich bin mit meiner Haarlänge ganz zufrieden, sondern darum dass nicht mehr so viele Haare ausfallen oder abbrechen. Dadurch wird das Haar mit der Zeit immer dünner und dünner. Mein Haartyp ist trocken, neigt zu Spliss und Haarbruch.

Beschreibung: "Du liebst Extreme für ihre reparierenden und pflegenden Eigenschaften? Jetzt wirst Du's noch mehr lieben, denn zusätzlich bewährt es nachhaltig die Haarlänge! Gesunde Haare wachsen zwischen 8-15 cm im Jahr. Das neue Extreme Length Primer und Sealer - mit angereichertem Biotin - stärken das Haar vom Ansatz bis zur Spitze und kämpfen zielgenau gegen Spliss an. Das Extreme Length System bestehend aus Shampoo, Primer und Sealer unterstützt das Haarwachstum - bis zu 15cm im Jahr."
c_RedkenExtremeLength
c_RedkenExtremeLength2
Extreme Length Sealer 150ml ca. 20-27€
Dieser Conditioner ist der beste den ich seit langer Zeit benutzt habe. Er wird anders als ein herkömmlicher Conditioner auf den Haaransatz und in die Längen aufgetragen. Das klingt erstmal ungewöhnlich, weil man die Kopfhaut sonst nicht damit behandelt. Aber es klappt überraschend gut, das Produkt lässt die Kopfhaut nicht schneller nachfetten und auch das Volumen am Ansatz bleibt erhalten. Ich benutze für Ansatz und Haarlängen jeweils ca. 5 Pumpstöße. Das Haar ist sofort seidig weich und glänzend. Auch die Kopfhaut wird gepflegt. Nach einigen Minuten Einwirkzeit wird das Produkt ausgewaschen, das klappt sehr schnell und ohne Rückstände. Auch die Verpackung mit der Pumpe ist extrem praktisch unter der Dusche, ich bin sehr zufrieden damit. Verwende den Primer nach jeder Haarwäsche. Ich kam damit für ca. 5 Monate aus, dann musste ich eine neue Flasche anbrechen.
c_RedkenExtremeLength4
Extreme Length Sealer 50ml ca. 20-27€
Der Primer wird als Leave-In Pflege im handtuchtrockenen oder trockenen Haar angewendet. Ich verwende ihn 2 Mal die Woche, entweder direkt nach der Haarwäsche im feuchten Haar oder auch im trockenen Haar vor der Haarwäsche und zwischendurch, je nach Bedarf. Im feuchten Haar lässt sich das Produkt am besten verteilen. Die Verpackung ist eine Tube mit einem fest angebrachten Pinsel-Applilator, mit dem man den Sealer direkt auf das Haar auftragen kann. Ich bevorzuge aber die Variante das Produkt mit den Händen zu verteilen. Der Sealer wird speziell in den Spitzen und Haarlängen aufgetragen, eben da wo die Haare besonders viel Pflege brauchen und trocken sind. Im Gegensatz zu manchen Haarölen, beschwert diese Leave In Pflege das Haar nicht. Mit Haarölen hatte ich immer das Problem, dass meine Haare recht schlapp werden wenn ich sie oft benutze. Spliss kann auch dadurch leider nicht zu 100% verhindert werden, aber meine Spitzen sind sehr weich.
Mit dem Sealer kam ich ca. 3 Monate aus. Mein zweiter neigt sich auch bald dem Ende zu.
c_RedkenExtremeLength6
c_RedkenExtremeLength5
Mein Fazit: Sofort nach der ersten Anwendung der Produkte merkt man, dass die Haare deutlich glänzender sind. Sie fühlen sich weich und glatt an. Außerdem haben sie am Ansatz genug Volumen und werden nicht beschwert. Meine Haare wuchsen ganz normal weiter, ca. 1 cm im Monat, was ja als "normal" gilt, einen deutlich schnelleren Haarwuchs konnte ich nicht feststellen. Nach einem halben Jahr musste ich wieder die Spitzen schneiden, ich mag das nicht wenn die so fisselig aussehen... 6cm sind meine Haare gewachsen und ca. 4cm habe ich wieder abgeschnitten, also bleibt ein Plus von ca. 2cm. Obwohl ich ziemlich viel abgeschnitten habe, sieht man auf den Bildern trotzdem kleines Plus der Haarlänge.
Wie ich schon erwähnt habe ging es mir eher weniger um deutlich mehr Länge, sondern um mehr Dichte. Ich finde schon dass man gerade am Ansatz merkt, dass die Haare etwas dichter geworden sind. Natürlich kommen bereits abgebrochene Haare in den Längen nicht wieder zurück, das dauert bei meiner Haarlänge Jahre. Also an den dünnen Spitzen habe ich bisher keinen Zuwachs der Dichte bemerkt, was ja technisch auch nicht möglich ist, da müsste man Extensions reinmachen :-D. Aber ich erhoffe mir natürlich dauerhaft eine bessere Haarqualität. Spliss kann nicht zu 100% verhindert werden, aber meine Spitzen fühlen sich deutlich besser an als vorher, sie stehen nicht weg oder sind trocken.
Mittlerweile bin ich schon bei meiner zweiten Flasche Shampoo, Primer und Sealer. Ich werde die Produkte auch weiterhin verwenden, zumindest bis sie leer sind. Dann kommt ja meistens wieder eine neue Serie heraus (ich teste halt immer gern Neues und bleibe dann nicht ewig bei einem Produkt). Aktuell ist die Redken Extreme aber meine liebste Haarpflege, immer wenn ich zwischendurch mal anderes verwendet habe, kam ich schließlich weder zu Redken zurück weil es mir am besten gefällt.
Besonders den Conditioner kann ich sehr empfehlen, er ist sehr ergiebig und ein positives Ergebnis ist relativ schnell sichtbar. Man bekommt ihn bei Parfumdreams schon ab 21€, ich finde Preis-Leistung hier total okay, obwohl Redken eine recht teure Frisörmarke ist. Ich habe die Produkte zwar kostenlos zum Testen bekommen, aber würde selbst auch so viel dafür ausgeben, das ist es mir wert.

 Bild 1: Nach der ersten Anwendung / Bild 2 und 3: Nach 6 Monaten und geschnittenen Spitzen (-ca. 4cm)
RedkenExtremeLengthTag1RedkenExtremeLengthJuliRedkenExtremeLengthJuli1
Bezugsquellen
-Ausgewählte Friseur-Salons (zB.http://www.petermaritz.at/, http://www.hair-creativ.at/), Friseurbedarf.
-Deutschland/Österreich: Parfumdreams (innerhalb Deutschland ab 35€ gratis Versand, nach Österreich 6€).
-UK: HQhair (kostenloser Versand).
Die Produkte wurden mir zur Verfügung gestellt. Der Post enthält Affiliate Links.

Meine Sonnenbrillensammlung 2015

Bevor der Sommer um ist, möchte ich euch meine Sonnenbrillensammlung zeigen, bei dem schönen Wetter aktuell unverzichtbar! Wie einige vielleicht wissen, habe ich einen kleinen (oder eher großen) Sonnenbrillentick. Es hat aber auch einen praktischen Grund, meine Augen sind nämlich wahnsinnig empfindlich, selbst wenn es bewölkt ist und die Sonne nur ein bisschen scheint, ist es mir schon zu hell und ich muss die Augen zusammenkneifen. Daher gehe ich eigentlich fast nie ohne Sonnenbrille aus dem Haus, außer wenn es wirklich total dunkel ist, wie zum Beispiel im Winter, wo es ja schon am Nachmittag finster wird. Einige ältere Modelle trage ich natürlich nicht mehr so häufig, nach einigen Jahren sammelt sich halt einiges an. Aktuell im regelmäßigen Gebrauch sind ca. noch 6-7 Modelle. Der Geschmack ändert sich von Zeit zu Zeit... So muss jedes Jahr eigentlich mindestens eine neue Sonnenbrille her, es kommt auch oft vor, dass ich spontan eine sehe und mich verliebe. Manchmal sehe ich eine im TV oder in einem Magazin, die ich dann unbedingt haben möchte. Ich muss euch eh etwas beichten, mittlerweile kam wieder eine neue Brille bei mir an, die werde ich euch bald zeigen.
Sonnenbrillensammlung2015
Dolce & Gabbana DG4212 (Review), Roberto Cavalli (Review), Miu Miu 17LS (Review)
Versace, Ralph Lauren RA5150 (Review), Gucci 3500/S (Review)
Chanel "Mother of Pearl" 5076H, Gucci 3058/S (Review), Versace 4260 (Review)
Chloe Alexi (Review), Michael Kors Paige (Review), D&G 8096 (Review)
Bvlgari 8101 (Review), Prada SPR 19I
Sonnenbrillensammlung2015_1
c_Sonnenbrillensammlung2015_2
Aktuell trage ich die Dolce & Gabbana Sonnenbrille sehr häufig zu goldenen Accessories. Was mir noch fehlt ist eine mit türkisen Gläsern, das hätte ich für den Sommer ganz schön gefunden, zb. ein Modell von Le Specs, aber ich habe noch nicht das richtige finden können. Nächstes Jahr vielleicht :-).
Blog Widget by LinkWithin