Donnerstag, 14. Januar 2016

MAC Retro Matte Liquid Lipcolour Review, Swatches

Neu im Standardsortiment von MAC sind die Retro Matte Liquid Lipcolour. Zugegeben MAC ist ein bisschen spät dran diese flüssigen, matten Lippenstifte herauszubringen, hat man in den letzten Jahren bei vielen Marken schon gesehen. Ich besaß noch nicht so viele von diesen Matte Liquids, von daher war ich sehr gespannt auf die Version von MAC und hatte da noch Bedarf mir einige Farben zu kaufen. Im Gegensatz zu "normalen" Lippenstifte, wo meine Sammlung eigentlich zu groß ist.
Zuerst dachte ich die Version von MAC trocknet nicht komplett an, da sie auf den Bildern teilweise noch glänzten, aber da waren sie wohl ganz frisch aufgetragen, denn sie trocknen schon vollständig.
Erhältlich sind aktuell 15 Farbtöne im Standardsortiment. Vermutlich werden mehr folgen.
Bei Douglas Deutschland sind die schon erhältlich, sie sollten demnächst aber an allen MAC Verkaufsstellen und Countern verfügbar sein.
5ml Inhalt kosten ca. 25,50€ AT, 25€ DE / Made in Italy.

Beschreibung: "For those who prefer timeless glamour to all-out flash, matte reigns supreme.  M∙A∙C introduces a twist on this classic texture with robustly saturated shades of Retro Matte Liquid Lipcolour. Whichever shade you choose, all promise one thing: a splash of colour in a liquid-suede finish that is impossible to forget."
 
Inhaltsstoffe/Incis:
 
Verpackung/Optik: Die Verpackung ist angelehnt an die MAC Lippenstifte, der Verschluss sieht aus wie eine Kappe von einem MAC Lippenstift. Der untere Teil ist transparent wie bei einem Lipgloss und zeigt den Inhalt. Ich muss ehrlich zugeben, als ich die Verpackung das erste Mal sah dachte ich es wäre ein Fake. Auch wenn die Idee, das Design der MAC Lipsticks miteinzubringen, sehr gut und ist und zum Produkt passt, sah es einfach komisch aus. Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt und mich damit angefreundet. Qualitativ ist das Design ja sehr gut, nur eben etwas ungewohnt.
Den Applikator finde ich durch das transparente Design sowohl optisch ansprechend, als auch funktional gut. Er hat eine leicht spitze Form die einen exakten Auftrag ermöglicht und eine kleine Einkerbung sodass genug Produkt für mind. eine Anwendung aufgenommen wird. Der Auftrag geht leicht von der Hand.

Anwendung/Textur: Direkt beim Auftrag fühlt sich die Konsistenz angenehm geschmeidig an, als ob auch Pflegestoffe enthalten wären. Manche Farben sind von der Textur her etwas dicker andere leichter und dünner. Sie sind aber insgesamt leichter und nicht so lackartig-bröselig wie die MAC Pro Longwear Lipcolour 2-Phasen Lippenstifte. Nach kurzer Zeit trocknet die flüssige Textur KOMPLETT an, auf den Lippen bleibt kein cremiges oder feuchtes Gefühl mehr zurück. Wenn man die Lippen zusammenpresst, fühlt sich die Oberfläche daher auch trocken an. Allerdings werden die Lippen davon nicht ausgetrocknet, ich trug die Retro Mattes täglich und meine Haut ist total in Ordnung. Sie sind nur vom Gefühl her trocken.
Die Deckkraft der Farben ist sehr stark. Die meisten lassen sich schön gleichmäßig auftragen, ein paar sind dabei wo man aufpassen muss dass es nicht fleckig wird, auch weil man sehr schnell arbeiten muss.
Man sollte UNBEDINGT eine möglichst eine dünne Schicht verwenden, denn wenn man viel Produkt aufträgt, wird die Farbschicht recht dick und neigt dann mehr zum Bröckeln. Also am besten in einem Zug genau arbeiten.
Ich trage zuerst die Farbe auf meiner kompletten Unterlippe exakt auf, Presse die Lippen sofort zusammen sodass auch gleich die Oberlippe Farbe abbekommt und arbeite dann noch die Konturen der Oberlippe nach bzw. die Stellen wo noch keine Farbe ist. So schaffe ich es eine dünne Schicht zu benutzen, damit die Farbe dann auch gut hält.
Logischerweise werden Lippenfalten usw. vom matten Finish betont, was aber bei dieser Art von Produkt nicht anders machbar ist.

Haltbarkeit: Dadurch dass das Produkt auf der Oberfläche komplett antrocknet, bleibt kaum Farbe am Glasrand zurück und es färbt auch beim Küssen nicht ab. Ohne zu Essen hält es mehr oder weniger den ganzen Tag, nur im Lippeninneren kann sich die Farbe durch Lippenbewegungen leicht lösen bzw. bröckeln. Ein kleiner Snack ist kein Problem. Achtung bei ölhaltigen Lebensmitteln, Burgern, etc. diese lösen selbst die matte Farbe ab, hier bleiben dann meist nur die Ränder stehen und man muss die Mitte nachschminken. Dazu die Lippen einfach auf einem Kosmetiktuch abtupfen und etwas Farbe auf die Lippenmitte geben, Lippen zusammenpressen.
Am Rand ist es nicht verlaufen.

Meine Meinung: Ich finde die Retro Mattes super und würde mir sofort weitere Farben kaufen. Finde sie einen Tick besser als ColourPop Ultra Matte Lip, weil der Applikator präziser ist als der leicht rundliche bei ColourPop und die Textur etwas geschmeidiger. Applikator und Textur finde ich am ehesten mit Jeffree Star vergleichbar, die sind auf einem qualitativ gleichem Level.
Wenn ihr diese matten flüssigen Lippenstifte generell nicht mögt, Finger weg davon, denn anders ist die Version von MAC auch nicht. Man muss sich bewusst sein, dass sie nun einmal komplett antrocknen und das eben Vorteile und Nachteile mit sich bringt, wenn man das Gefühl auf den Lippen nicht mag ist es das Falsche.
Qualitativ am besten gefallen haben mir die Pink- und Rottöne, die ganz dunklen waren ein bisschen schwieriger.

Mehr Fotos und Swatches findet ihr nach einem Klick auf "Weiterlesen".
Mademoiselle ist ein Pastell-Orange-Nude. Dieser Ton hatte eine sehr gute Haltbarkeit und Tragekomfort. Die Farbe ist vielleicht Geschmackssache und steht nicht jedem da zu pastellig, ich finde sie sehr schön.
Back In Vogue ist ein leicht peachiger, mittlerer Nude-Ton. Die Textur ist hier cremig und etwas dicker, nutzt sich zuerst in der Mitte ab, sonst hält die Farbe sehr gut.
Rich&Restless ist ein kräftiges Peach mit einer guten Deckkraft, hält sehr gut nur nach eine Hauptmahlzeit sollte man nachschminken.
Dance With Me ist ein wunderschönes, leicht beeriges, elegantes Rot. Vom Finish und der Optik her hat mir diese Farbe am besten gefallen, die wirkt so samtig und satt. Ließ sich gleichmäßig auftragen ohne fleckig zu werden und trocknet nicht so extrem an. Die Farbe erinnert an D for Danger.
To Matte With Love ist ein koralliges Pink, in der Art wie All Fired Up. Lässt sich gleichmäßig verteilen und angenehm tragen.
Personal Statement ist ein sehr knalliges, helles Pink wie Candy Yum Yum oder Pink Pigeon. Die Textur ist hier dicker als bei den meisten anderen Farben, sie hält gut, bröckelt aber in der Mitte wenn man was isst.
Tailored To Tease erinnert auf den ersten Blick gleich an Flat Out Fabulous, man könnte sagen es ist die flüssige Version davon, ein leicht lilastichiges kräftiges Pink, sehr schön. Die Textur ist sehr geschmeidig, bröckelt nicht und nutzt sich gleichmäßig ab.
Recollection die mattere Version von Heroine, ein bläuliches, knalliges Lila. Auf Fotos sieht die Farbe teilweise fleckig aus, das stimmt eigentlich aber nicht, die Deckkraft ist nämlich sehr gut. Diese Farbe bröckelt auch etwas in der Mitte nach dem Essen.
Oh, Lady war die trockenste von allen Farben außerdem ist sie am Rand etwas verwischt nach dem Essen. Die Farbe ist ein tolles, dunkles Violett, ähnlich vie Rebel, ein schöner Ton.
  Mademoiselle / Back in Vogue / Rich&Restless
Dance With Me / To Matte With Love / Personal Statement
Tailored To Tease / Recollection / Oh, Lady
Bezugsquellen
-MAC Stores, Store Locator, maccosmetics.de / maccosmetics.at (kostenloser Versand ab 25€).
-Österreich/Deutschland: Douglas (kostenloser Versand ab 25€).
-Deutschland: Breuninger (kostenloser Versand für Kosmetikprodukte innerhalb Deutschland). 
-Deutschland: Ludwig Beck (kostenloser Versand innerhalb Deutschland ab 40€).
-Deutschland: Pieper (kostenloser Versand innerhalb Deutschland ab 25€).
Der Post enthält Affiliate Links.

Kommentare:

  1. Du kannst einfach alle Farben super tragen! Die sehen toll aus, aber eigentlich sind mir etwas cremigere Lippenprodukte lieber... obwohl, meinen Posh Spice von Jeffree Star liebe ich! Anschauen werd ich sie mir auf jeden Fall:)
    Liebe Grüße, ALice

    AntwortenLöschen
  2. Die Farben würde ich sofort alle nehmen :) nur was ich nicht so verstehe, dass die flüssigen Lippenstifte immer teurer sind als die normalen in Stiftform.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja leider, wenn eine neue Textur rauskommt ist das gleich eine Gelegenheit den Preis raufzuschrauben... MAC Glosse sind mittlerweile auch sehr teuer geworden.

      Löschen
  3. Da sind wirklich tolle Farben mit dabei!

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin echt froh das auch MAC mit dem Trend gegangen ist und Liquid Lipsticks herausgebracht hat. Die Farben sind schön obwohl ein paar außergewöhnliche Farben ala Anastasia Beverly Hills, Violet Voss oder Jeffree Star echt cool gewesen wären.

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die Vorstellung. Da hast du dir mal wieder viel Arbeit gemacht.
    Ich hab mir gleich mal 5 Farben bestellt :)

    AntwortenLöschen
  6. Oh mein Gott... ich brauche Dance With me, Recollection und Oh, Lady... :O) Die sind ja ein Traum von Farbe! :O)

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe mir gleich Dance with me und Feels So Grand geholt und bin sehr zufrieden mit der Haltbarkeit (habe immer Lipliner drunter, hält sogar nach dem Essen sehr gut) und dem Applikator, bis jetzt hatte ich Liquids von Lime Crime und Sleek probiert, aber diese von Mac sind bis jetzt die Besten für mich. :))

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin schon echt böse angefixt! Ich liebe die Texturen der besseren Liquid Lips wie Jeffree Star und Lime Crime (auch wenn ich trotzdem einige von Colourpop habe, schlecht sind die ja keinesfalls) und es gibt auch echt schöne Farben. Ich hatte vor Release gar nicht damit gerechnet, dass ich die Retro Mattes so interessant finden werde. Die ziehen sicher bald bei mir ein :D

    AntwortenLöschen
  9. Danke für die vielen Tragebilder. Mir gefällt "Oh Lady" am besten.

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für dein Kommentar!
Bitte beachten: Werbung oder Kommentare mit Verlinkungen, Blog-Links oder Shop-Links werden gelöscht. Thematisch passende Verlinkungen zb. zu einem Review, sind natürlich erwünscht. Danke.

Blog Widget by LinkWithin