Samstag, 20. Mai 2017

Smashbox Spotlight Palette + Radiant Primer Review, Swatches

Ihr möchtet mehr Glow für den Sommer? Von Smashbox gibt es seit kurzem neue Glow-Produkte, einen Primer und zwei Paletten für unterschiedliche Hauttöne mit helleren und dunklen Nuancen. Ich stelle euch heute den Primer vor, von dem es nur eine Farbvariante gibt und die hellere Palette in "Pearl". Die dunklere heißt "Gold" und ist eher für gebräunte Haut geeignet.
SmashboxGlow2
SmashboxGlow3
Spotlight Palette Pearl 8,61 Gramm, ca. 35€
Beschreibung: "Die Spotlight-Paletten sind in Zusammenarbeit mit Casey Holmes - Highlight-Guru und Youtube-Star - entstanden und ermöglichen es ganz einfach, die Vorzüge mit gezielt gesetzten Highlights in den Vordergrund zu rücken. Die Palette ist in zwei Farbkombinationen erhältlich mit jeweils 3 samtig-weichen, leicht verblendbaren Highlightern – zwei schimmernde Nuancen und ein mega-glitzernder Ton, der alles überstrahlt. Jeder Farbton kann alleine oder übereinander kombiniert aufgetragen werden für den ultimativen Glow-Effekt. Kann über dem Rouge aufgetragen werden oder auch ohne Makeup, um einfach ein bisschen mehr Dimension zu erzielen." - Smashbox

Am besten von dieser Highlighterpalette gefällt mir die hellste Nuance "Turn It On" ein helles Champagner. Die Textur ist sehr weich, fast schon cremig mit einem ganz feinen, weichen Glow. Lässt die Haut schön gleichmäßig wirken und betont Poren nicht. Diese Farbe würde ich mir auch einzeln kaufen, weil sie mir so gut gefällt. Sie ist weder zu golden noch zu weißlich. Die mittlere Farbe "Crank It Up" hat ebenso eine weiche Textur und ein feines Pearl-Finish. Dieses helle Beige schimmert in Hellgold und ist bei mir eher ein heller Bronzer als ein Highlighter, aber auch sehr schön. Damit kann man ein bisschen spielen und modellieren. Die dunkelste Farbe "Blow A Fuse" ist ein rosestichiges Beige. Hier unterscheidet sich das Finish von den beiden anderen Nuancen die einen sehr feinen Schimmer haben, Blow A Fuse enthält schon einen etwas gröberen, silbernen Glitzer. Ist also gezielt einzusetzen, wenn man nicht überall glitzern will, das geht schon über dezenten "Glow" hinaus. Ich mag Glitzer, aber man muss Blow A Fuse sparsam einsetzen. Mir gefallen auch alle Farbtöne miteinander kombiniert sehr gut.
SpotlightPaletteSmashbox1
SpotlightPaletteSmashbox4
SpotlightPaletteSmashbox2
SpotlightPaletteSmashbox6
SpotlightPaletteSmashbox8
Turn It On, Crank It Up, Blow A Fuse
SpotlightPaletteSmashbox13
SpotlightPaletteSmashbox14
Photo Finish Foundation Primer Radiance 30ml ca. 37€
Beschreibung: "Ein stark feuchtigkeitsspendender Primer, der Poren, feine Linien und Unebenheiten unsichtbar erscheinen lässt. Er bereitet die Haut auf das Makeup vor, gleicht den Hautton aus und lässt den Teint natürlich zart strahlen. Die pfirsichfarbene Formel besteht aus feinsten bernstein- und bronzefarbenen Perlen sowie hochauflösenden Mikrosphären und zaubert sofort einen warmen, goldigen Glow ins Gesicht. Gleichzeitig spenden Hyaluron-Säure und reichhaltige Shea-Butter eine Extraportion Feuchtigkeit, die den ganzen Tag hält und so die Haut perfekt auf das nachfolgende Makeup vorbereitet. Der Radiance Primer ist multifunktionell und kann auch als Highlighter verwendet werden, indem man ihn auf bestimmte Bereiche im Gesicht aufklopft und so seine Vorzüge betont. "

Der neue Radiance Primer hat eine pfirsichstichige, beige Grundfarbe mit bronzefarbenen Schimmerpartikeln. Die Intensität des Schimmers ist stärker als bei vielen anderen Primern, kein subtiler Weichzeichner-Effekt, sondern man sieht die Schimmerpartikel schon deutlich. Solo ohne Foundation darüber wäre es mir too much, aber mit Foundation wirkt es gut, dann schimmert das Bronze nur mehr leicht durch und sorgt für einen schönen Glow.
Nicht so gefallen hat mir, dass der bronzefarbene Primer Unebenheiten und Poren betont, obwohl ich eigentlich gar nicht viele grobe Poren habe, was aber wahrscheinlich an meinem sehr hellen Hautton liegt. Es sah so ähnlich aus, als hätte ich in meinem gesamten Gesicht schimmernden Bronzer verwendet. Glänzend, ungleichmäßig, fleckig, das Gegenteil von dem was er eigentlich bewirken soll.
Ich würde speziell den Radiance Primer daher für leicht gebräunte bis dunklere Haut empfehlen, bei sehr heller Haut schaut er zu bronzig und dunkel aus, da wirken helle Primer schöner. Fertig geschminkt ging es aber trotzdem. Es gibt eine große Primer Auswahl von Smashbox für alle möglichen Hautbedürfnisse, ich sollte besser einen anderen wählen.
Der Primer enthält zwar pflegende Inhaltsstoffe, fühlt sich auf der Haut aber trotzdem leicht an und zieht schnell ein.
 RadiancePrimerSmashbox1
RadiancePrimerSmashbox2
RadiancePrimerSmashbox6
RadiancePrimerSmashbox17
Spotlight Palette / Radiance Primer
SmashboxGlow5
Hier seht ihr alle Produkte aufgetragen, den Radiance Primer unter meiner Foundation und alle drei Farben der Spotlight Palette miteinander kombiniert:
SmashboxGlow4
Es würde mich sehr interessieren ob ihr den Radiance Primer auch schon ausprobiert habt und wie er euch gefällt. Wäre spannend zu wissen, wie sich der Effekt bei etwas dunklerer Haut verhält.

Bezugsquellen
-Österreich: Marionnaud Parfümerien und Marionnaud Online-Shop.
-Deutschland: Douglas (kostenloser Versand ab 25€).


Die Produkte wurden mir zur Verfügung gestellt. Der Post enthält Affiliate Links.

Kommentare:

  1. Die Palette schaut wirklich sehr interessant aus! :)
    Das Ergebnis ist super!
    Liebe Grüße,
    kristy key

    AntwortenLöschen
  2. Oh wow, die Highlighter sehen toll aus -besonders Crank it up sticht mir ins Auge �� Definitiv ein Produkt auf meiner Wish Liste ☺ Lg Sandra von Wishdreamstar

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für dein Kommentar!
Bitte beachten: Werbung oder Kommentare mit Verlinkungen, Blog-Links oder Shop-Links werden gelöscht. Thematisch passende Verlinkungen zb. zu einem Review, sind natürlich erwünscht. Danke.

Blog Widget by LinkWithin