Sonntag, 8. Januar 2017

Jahreslieblinge 2016

Da es 2016 einige Produkte gab, die mich langfristig überzeugen und begeistern konnten, möchte ich euch meine absoluten Favoriten des vergangenen Jahres gerne zeigen. Denn ich finde, diese Produkte sollten alle kennen! Vielleicht überlegt ihr bei dem ein oder anderen Stück ob sich ein Kauf lohnt, dann wisst ihr jetzt dass die Antwort "Ja!" lautet. Falls ihr mehr zu den Produkten lesen wollt, habe ich euch jeweils die Review dazu verlinkt.
Neben guten Bacis wie Teint Produkten, Mascara-Base... usw. kamen 2016 einige innovative Texturen auf den Markt, Liquid Lipsticks in verschiedenen Ausführungen sind mega angesagt, für die habe ich eine Leidenschaft entwickelt.
Zu meinen aktuellen Favoriten, findet ihr außerdem alle 2 Monate Beiträge hier auf dem Blog, unter dem Label Lieblinge seht ihr nochmal alle aus dem vergangenen Jahr. Das ein oder andere Produkt aus diesem Post, werdet ihr in der Vergangenheit schon einmal bei meinen Lieblingen gesehen haben.
Auch 2017 möchte ich gerne meine Favoriten-Postings alle zwei Monate weiterführen. Findet ihr die Zeitspanne gut oder wäre euch öfter bzw. weniger oft lieber, wie zb. monatlich oder pro Quartal? Oder hättet ihr stattdessen lieber andere Posts wie zb. Schminktipps?
Lieblinge2016_
  • Guerlain La Petite Robe Noire Lipstick Black Perfecto (Review, hier erhältlich) Der Effekt auf den Lippen, wie aus dem Schwarz ein individueller Farbton wird, hat mir so gut gefallen.
  • MAC False Lashes Maximizer (Review, hier erhältlich) Ich kann nicht mehr leben ohne! Diese Lash Base ist der Wahnsinn, unter der Mascara aufgetragen sorgt sie für mega lange Wimpern. Besonders gern habe ich sie in Kombination mit der Upward Lash verwendet. Außerdem habe ich das Gefühl, dass meine Wimpern durch die Textur gepflegt werden und dadurch besser wachsen.
  • MAC Prep+Prime Highlighter (Review, hier erhältlich) Ich benutze die Farbe Medium als Under-Eye Concealer, die Textur ist toll natürlich und nicht trocken, so ähnlich wie der Clinique Airbrush Concealer. Erst seit diesem Jahr gibt es ihn auch in Hautfarben, zuvor waren nur Rosa- oder Peachtöne erhältlich.
  • Dior Nude Air Illuminating Powder Glowing Pink (Review, war limitiert) Der schönste Highlighter des Jahres.
  • MAC Spellbinder Eyeshadow (Review, hier erhältlich) Diese Magnetlidschatten sind mega finde ich, noch dazu super pigmentiert.
  • MAC Extra Dimension Skinfinish Double Gleam (Review, hier erhältlich) Ich liebe eigentlich alle neuen Highlighter Farben, aber Double Gleam passt als neutrale Farbe zu allen Looks und hat diesen tollen Strobing-Effekt.
  • MAC Studio Fix Perfecting Powder (Review, hier erhältlich) Ein Finishing-Puder mit zarter und unsichtbarer Textur, wirkt nicht trocken oder cakey.
  • MAC Studio Waterweight Foundation (Review, hier erhältlich) Schon 3 Mal gekauft, tolles natürliches Finish.
  • Glamglow Powermud (Review, hier erhältlich) Anfangs hatte ich Probleme damit, aber seit ich sie kürzer einwirken lasse, brennt die Haut auch nicht mehr. Glamglow ist die einzige Maske bei der ich diesen sofortigen, optischen Effekt bemerke. Leider ist sie bald leer :(. Glamglow verdient den Hype.
  • Urban Decay Razor Sharp Eyeliner (Review folgt, hier erhältlich) Die neuen Razor Sharp Flüssig-Eyeliner, sind so präzise und haften hervorragend auf dem Lid.
  • MAC 170 Brush (Review, hier erhältlich) Mein allerliebster Foundation-Pinsel mit Beauty-Blender Effekt.
  • Urban Decay Vice Lipstick Big Bang (Review, hier erhältlich) Tolle Farbe mit Glitzer.
  • ColourPop Ultra Metallic Lip Flitter (Review folgt, hier erhältlich) Im vergangenen Jahr neu für mich entdeckt habe ich die metallischen Lipsticks von ColourPop, die sind toll!
  • MAC Foiled Shadow (Review, war limitiert) Ich hoffe diese Foiled Shadows gibt es irgendwann wieder, ich fand die Textur und den Schimmer so schön.
Lieblinge2016_1
  • Wet Brush (Review, hier erhältlich) Seit ich die Wet Brush testen durfte, benutze ich nur mehr diese Haarbürste, es ist einfach die beste mit der man nicht in den Haaren hängen bleibt. 
  • Clinique Pop Liquid Matte Lip Colour Petal Pop (Review, hier erhältlich) Auch Clinque hat jetzt Flüssige Lippenstifte! Dieser hier gefällt mir extrem gut.
  • Guerlain Pera Granita (Review, hier erhältlich) Der meist verwendete Duft war in letzten Jahr Pera Granita, gut die Hälfte ist aufgebraucht, was bei mir nicht oft vorkommt.
  • MAC Retro Matte Liquid Lipcolour (Review, hier erhältlich) Die matten, flüssigen Lipsticks von MAC sind ein Must-Have, in allen Farben!
  • Invisibobble Haargummis (hier erhältlich) Haargummis die nicht ziepen und nicht am Haar ziehen, keine schmerzende Kopfhaut. Es sind aktuell wieder 3 neue Packungen zu mir unterwegs.
  • Armani Lip Magnet (Review, hier erhältlich) Ein weiterer flüssiger Lippenstift mit einzigartig, leichter Textur ohne zu bröckeln.
  • MAC Versicolour Stain (Review, hier erhältlich) Neben den Retro Matte Liquid Lipsticks, sind die Lip Stains die dann ein glossiges Finishes haben, ebenfalls ein Must-Have! Einen bestimmten farblichen Favoriten habe ich nicht, da ich damals alle kaufte.
  • Foreo Luna 2 (Review, hier erhältlich) Zum täglichen Abschminken verwendete ich 2016 am liebsten meine Luna aus Silikon, noch lieber als rotierende Gesichtsbürsten. Da ich viele neue Modelle davon testen durfte, hat es sich auch irgendwie so ergeben, dass ich fast nur mehr Foreo Geräte verwendete. Andere Marken brachten ja nicht so viel Neues im Bereich Gesichtsbürsten heraus.
  • Schwarzkopf BlondMe Instant Blush Spray Strawberry (Review, hier erhältlich) Diese nicht permanente Haarfarbe sorgte für etwas Abwechslung in den Haaren, besonders die Farbe Strawberry fand ich total süß.
  • Sigma Brush Cleansing Glove (Review, hier erhältlich) So praktisch zum Pinsel waschen! Jeder der viele Pinsel hat die gewaschen werden müssen, braucht sowas.
Lieblinge2016_3

Beauty Trends 2016 - Meine Tops & Flops 
Zum Jahresanfang möchte ich die Gelegenheit nutzen und kurz auf meine Tops und Flops der Make-Up Trends 2016 eingehen. Wie sehen eure aus? Was hat euch extrem genervt oder welche Tips haben euch geholfen? Oder haben euch bestimmte Produkte enttäuscht? Würde mich sehr interessieren! 

Top
  • Strobing & Highlighting. Endlich muss das Make-Up nicht mehr so matt sein, extremes Contouring wurde langsam vom Highlight abgelöst, was mir sehr gut gefällt!
  • Liquid Lipsticks. Die lange Haltbarkeit mit starker Deckkraft hat mich überzeugt und ich trage in letzter Zeit total gerne flüssige Lippestifte wie zb. die von MAC, ColourPop oder Lime Crime, brauche definitiv mehr davon.
  • Metallic Lipsticks. Lange in Vergessenheit geraten oder mit einem schlechten Ruf behaftet, erlebten metallische Lippenstift Finishes, dieses Jahr wieder ein Comeback. Damit kann man so viel anstellen und tolle Effekte zaubern.
  • Ombre Hair. Farbige Spitzen und dezente Farbeffekte in den Haaren. 
  • Colour Corrector. Richtig eingesetzt machen Colour Corrector Sinn und sorgen für einen schöneren Teint. Ob Orange zum Augenringe abdecken, Grün gegen Rötungen, Peach für einen strahlenden Teint oder Lavendel zum Aufhellen, Colour Corrector habe ich gerne benutzt um kleine Korrekturen vorzunehmen und das Make-Up zu perfektionieren.
Flop
  • Nose Highlight. Es sieht einfach nur lächerlich auch, extremes Highlight auf der Nasenspitze lässt jeden aussehen wie einen Clown, bitte aufhören! Ein bisschen Highlighter auf dem Nasenrücken finde ich okay, das mache ich selbst auch gerne.
  • Schminken mit seltsamen Tools. Contouring mit Haushaltsgegenständen, Schuhen, Gabeln..., Augen-Makeup mit der Hilfe von aufgeklebten Damenbinden, Silikon BH-Einlagen zum Foundation auftragen. WIESO?! 
  • Riesengroße Lippen. Besonders bei Instagram hatte man 2016 das Gefühl, jede Zweite Lippe sieht so aus als ob sie kurz vorm Platzen wäre. Selbst aufgespritzte und extrem volle Lippen, werden noch zusätzlich mit Lip Liner und Lippenstift größer gezeichnet als sie sowieso schon sind. Das halbe Gesicht besteht aus Lippen. Ich kann verstehen dass der extreme Look Einzelpersonen gefällt, aber so vielen? 
  • Extreme Augenbrauen. Ja natürliche Augenbrauen sind wieder in, zum Glück, mir gefällt's auch besser. Aber man muss keine schwarzen, breiten Balken ins Gesicht malen und ein bisschen zupfen darf sein, ein "natürliches" Mittelmaß macht's.
  • Dick aufgetragen. Geschmiere ohne Ende, dicke Foundation, zusätzlich noch eine fette Schicht Concealer übers halbe Gesicht, Highlighter, Konturfarbe, Puder, vier Schichten Bronzer... Vielleicht sieht es auf einem Foto mit Instagram Filter trotzdem gut aus, aber wer möchte das im echten Leben tragen? 
Der Post enthält Affiliate Links.
Blog Widget by LinkWithin