Mittwoch, 3. September 2014

YSL Le Teint Encre de Peau

YSL Le Teint Encre de Peau Release September 2014

Die neue Foundation von YSL erinnert mich von der Verpackung her an die YSL Rouge Pur Couture Vernis A Levres, Schwarz mit einem Sichtfenster. Der Applikator hingegen sieht aus wie bei den Gloss Volupte.
Da ich sowieso auf der Suche nach einer neuen, deckenden Foundation für den Winter bin, werde ich mir die neue Encre de Peau mal genauer ansehen. Im Sommer benutzte ich sehr gerne den Laura Mercier TM, aber demnächst darf es wahrscheinlich wieder etwas mehr Deckkraft sein. Ich überlege außerdem schon länger wegen der Givenchy Teint Couture und YSL Touche Eclat. Werde demnächst mal in mich gehen was die beste Entscheidung wäre.
In Österreich gibt es eine Auswahl von 12 Farbtönen, international bis zu 16. Für mich käme wohl nur BD10 in Frage, ich muss mal schauen ob sie passt, ansonsten fällt die Encre de Peau für mich sowieso flach, weil das die einzige helle Farbe ist, wenn die nicht passt ist alles sinnlos.
Die Textur klingt so, also wäre sie eher für Mischhaut, mattierend. Ich kann noch nicht genau einschätzen ob sie auch für trockene Haut geeignet ist, werde sie demnächst mal in der Parfümerie ausprobieren. Laut YSL soll die Formel sowohl Feuchtigkeit spenden als auch mattieren, ob das auch in der Praxis so klappt wäre interessant zu erfahren.
B steht für Beige, BD für Beige-Dore (Gold), BR für Beige-Rose (Rosa) und die Zahl für hell-dunkel.

Erhältlich ist die Foundation bereits bei Parfumdreams und Douglas.

Yves Saint Laurent präsentiert die ultimative Lösung: eine exklusive Formel, die den Teint bis zu 24 Stunden lang sublimiert, ohne dabei Kompromisse in punkto Hautkomfort oder Leichtigkeit einzugehen.
LE TEINT ENCRE DE PEAU inspiriert sich an der Beständigkeit von Tusche und der hohen Kunst der Kalligrafie mit ihren gekonnten Federstrichen, die das Blatt geradezu zu streicheln scheinen.
Die schwarzen Blockstreifen des TEINT ENCRE DE PEAU Designs sind eine Hommage an die Haute Couture von Yves Saint Laurent und seine subversive Kult-Kreation Le Smoking.
Mit seinen puristischen, extrem eleganten Linien symbolisiert das Flakon ein Motto des Hauses: Mode vergeht, Stil ist unvergänglich… 
DIE TEXTUR
LE TEINT ENCRE DE PEAU ist das erste flüssige Make-up von YSL, das sich an der Struktur von Tusche inspiriert und eine totale Symbiose mit der Haut eingeht. Die sinnliche Textur basiert auf flüchtigen Ölen, die beim Kontakt mit der Haut in wenigen Sekunden die Freisetzung der Pigmente auslösen, die umgehend mit der Haut verschmelzen. 
DIE FARBE
Die Formel ist mit hochreinen Mikropigmenten angereichert, die aufgrund ihrer Mikro-Ummantelung umgehend mit der Hautoberfläche fusionieren. Dieser innovative Vorgang sorgt für einen längeren Halt des Make-ups und garantiert die Deck- und Leuchtkraft der Pigmente über viele Stunden hinweg. 
DIE WIRKSTOFFE
Die Formel enthält eine Kombination aus Wirkstoffen, die die spezifischen Anforderungen der jeweiligen Haut erkennen und gezielt darauf einwirken. Diese Aktivsubstanzen agieren gemeinsam, um die Haut gleichzeitig zu mattieren und zu durchfeuchten. Das garantiert einen extrem langen Halt, Tag und Nacht, unabhängig von Temperatur, Luftfeuchtigkeit oder Uhrzeit. Der Teint wirkt von morgens bis abends makellos und frisch, völlig unverändert bis zum Abschminken. Zart wie ein schmeichelnder Satinstoff auf der Haut besticht diese revolutionäre federleichte Textur durch höchste Deckkraft – ohne jene maskenhafte Optik, die man langanhaltenden Grundierungen im Allgemeinen nachsagt. LE TEINT ENCRE DE PEAU bietet neben außergewöhnlichen Hafteigenschaften einen LSF 18 und erfordert den ganzen Tag lang keinerlei Nachbesserungen.
EINE BREITE PALETTE AN NUANCEN
Yves Saint Laurent Make-up Art Director Lloyd Simmonds entwickelte eine Palette von 16 Nuancen, die  nach Familien geordnet sind und eine Beige-Skala in feinsten Abstufungen von hell bis dunkel, aber auch mit Gold- und Rosé-Reflexen bietet.
VIRTUOSES AUFTRAGEN EIN REVOLUTIONÄRER APPLIKATOR IN FORM EINER SCHREIBFEDER
Inspiriert von der Feder eines Kalligrafen präsentiert sich dieser einzigartige schwarze Applikator mit ebenso viel Eleganz, Wendigkeit und Kunstfertigkeit. An seiner schreibfederähnlichen Spitze befindet sich eine winzige Öffnung, mit der sich die Grundierung perfekt auftragen lässt.
Model_Visual_DP
Le Teint Encre de Peau 52€
BD10, BR20, B30, BR30, B40, BD40, B50, BR50, BD50, BD55, B60, BD65
ENCRE DE PEAU INTER BR50
Der Post enthält Affiliate Links.
Bildrechte YSL PR

Kommentare:

  1. Hab ich auch schon bei Douglas gesehen,wow bist Du schnell :-) Bei D. heissen aber fast alle Farben beige.......beige irgendwas :-( Also bleibt natürlich wieder nur,direkt im Geschäft zu schazen. Es ärgert mich trotzdem,ein wenig unterschiedlicher hätten die Farbbezeichnungen gern sein dürfen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. BD10 sollte eine NC15 sein, die Farbe hab ich nämlich auch bei Touche Elat. Aber bei den restlichen Tönen ist es sicherlich besser man probiert sie aus.

      Löschen
  2. ich wäre ja gespannt auf diese Foundation gewesen, wenn sie nicht wieder so ein Rückschritt in der Formulierung her wäre... das kann YSL auch besser. aber in der neuen Foundation sind sowohl Alkohol als auch Duftstoffe drin, also nein danke. die Touche Eclat Foundation liebe ich dafür! fühlt sich immer leicht auf der Haut an und macht ein hübsches, leicht glowiges Finish. die Deckkraft ist, so denke ich, auch zu steigern. ich trage sie immer mit dem befeuchteten Beauty Blender auf, da ich weniger Deckkraft bevorzuge.
    was auch eine tolle Foundation ist und definitiv mehr Deckkraft hat: die Chanel Lift Lumiere. allerdings gibt es da keine wirklich helle Nuance... ich bin auch so hell wie du, (vielleicht sogar ein bisschen heller) und mische daher alle meine Foundations mit der Face Atelier Ultra Foundation in Zero Minus (reines Weiß), da ich mich nur wegen der Farbe nicht vom Kauf abhalten lassen will ;) außerdem will ich wirklich ein 100%ig passendes Ergebnis, da das meiner Meinung nach einfach so wichtig ist.. finde es ganz schlimm, wenn Leute zwar gut zum Hals runter verblenden, aber dafür das Dekolletee eine andere Farbe hat - fällt ja dann trotzdem auf. die Face Atelier Ultra wäre wahrscheinlich auch solo eine sehr gute Foundation und es gibt sogar wirklich helle Nuancen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Euje schade, ich werde sie demnächst mal neben der Touche Eclat ausprobieren welche mir besser gefällt, aber wahrscheinlich ist die Touche Eclat für trockene Haut eh besser. Da weiß ich auch schon welche Farbe mir passt. Givenchy reizt mich ja auch sehr, da hab ich auch die hellste Farbe schon geswatcht. Ansonsten benutze ich erstmal die MAC Mineralize Moisture, die deckt auch gut.
      Chanel ist für mich keine Alternative, die Farben für Europa sind alle so dunkel! Auf Mischen hab ich nicht so wirklich Lust.

      Löschen
  3. Also ich hab die Touche Eclat sowie die Teint Couture.. von ersterer war ich recht lang überzeugt, doch finde ich dass sie sich bei längerer Anwendung nicht positiv auf das Hautbild auswirkt. Zweitere ist jedoch ganz gut, auch wenn nicht ganz 100% für trockene Haut geeignet. Ich mag sie dennoch ganz gern.

    Momentan bin ich mit der Perfect Refining von Shiseido total glücklich, da sie super deckt und eine tolle Haut zaubert, auch wenn man ein wenig zu Unreinheiten und trockenen Stellen neigt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Shiseido Radiant Lifting habe ich jetzt sehr lange benutzt und möchte mal wieder was anderes probieren. Shiseido war aber echt gut...

      Löschen
  4. Habe die heute ausprobiert, die Foundation hat sich wunderbar in die Haut eingefügt und wurde sofort unsichtbar! Fand ich nicht schlecht!

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für dein Kommentar!
Bitte beachten: Werbung oder Kommentare mit Verlinkungen, Blog-Links oder Shop-Links werden gelöscht. Thematisch passende Verlinkungen zb. zu einem Review, sind natürlich erwünscht. Danke.

Blog Widget by LinkWithin