Dienstag, 7. Februar 2017

Clinique All About Eyes Review

Über die Clinique All About Eyes Augencreme, habe ich schon öfter gehört, dass sie gut sein soll und wollte sie daher selbst ausprobieren. Gerade bei Augencremen bin ich immer skeptisch und kaufe meistens nur die selben nach, da ich viele nicht vertrage und sie bei meiner sensiblen Augenpartie brennen. Es ist dann natürlich immer sehr ärgerlich, wenn man Geld ausgegeben hat und das Produkt nicht verträgt. Teilweise kann man sie dann zwar umtauschen, aber das mache ich bei Kosmetikprodukten eigentlich nicht so gerne oder es wird schlicht vergessen bzw. das Produkt liegt dann nur herum. Bei der All About Eyes ist das aber nicht der Fall, weil sie gefällt mir sehr gut und ich werde sie daher sicherlich aufbrauchen bzw. nachkaufen.
Geeignet ist die All About Eyes für alle Hauttypen als Tages- und Nachtpflege. Parfümfrei.
15ml kosten ca. 38€ / Made in UK / Haltbarkeit 6 Monate.

Beschreibung: "Leichtes, kühlendes Augenpflegegel. Reduziert Schwellungen, dunkle Schatten und feine Linien. Morgens und abends unter den Augen und auf die Lider auftragen. Augenmakeup hält besser. Augenärztlich getestet." - Clinque
AllAboutEyesClinique4
Meine Meinung: Die All About Eyes Creme kommt in einem klassischen Döschen mit Schraubverschluss, sie ist in zart-rose eingefärbt. Die Textur ist gelig-cremig und lässt sich auf der Haut sehr schön verteilen und einmassieren. Sie kriecht nicht in die Augen und fettet nicht. Nach einigen Minuten ist sie komplett eingezogen und hinterlässt keinen Film oder Glanz auf der Haut. Sofort nach der Anwendung spürt man, wie samtig und weich sich die Haut anfühlt. Sie versorgt ausreichend mit Feuchtigkeit und meine Augenpartie war, seit ich die All About Eyes verwende, nicht trocken oder schuppig. Vom Effekt her finde ich sie ähnlich, wie eine Mischung aus MAC Mineralize Charged Water und Fast Response Eye Cream.
Eine Wirkung gegen Falten konnte ich nicht feststellen, was bei mir vielleicht noch nicht so auffällt, da ich bisher maximal ganz feine Bewegungsfältchen habe. 
Aktuell verwende ich sie am Abend als Nachtpflege, da ich für den Tag andere, angebrochene Produkte, aufbrauche. Generell kann man sie aber für beides verwenden, da sie schnell einzieht und durch das enthaltene Koffein auch eine abschwellende Wirkung hat, wodurch die Augen frischer aussehen. Die Haltbarkeit des Makeups, wird ebenfalls nicht beeinträchtigt.
Positiv aufgefallen, ist mir auch die gute Verträglichkeit. Selbst nach dem Abschminken, nachdem gerubbelt und die Haut strapaziert wurde, brennt sie nicht. Wahrscheinlich liegt das auch daran, weil sie parfümfrei ist. Leider verzichten nur wenige Hersteller auf Parfüm, wobei das bei einer Augencreme wirklich überflüssig ist.
Mir gefällt die All About Eyes extrem gut, sie erfüllt alle Eigenschaften die eine gute Augencreme haben sollte. Ich kann sie euch sehr empfehlen, vor allem bei empfindlicher, trockenen Haut. Preis-Leistung finde ich ebenfalls in Ordnung und nicht übertrieben teuer. Online findet man sie schon ab ca. 27€.
Jetzt würde mich natürlich interessieren, wo genau der Unterschied zur All About Eyes Rich liegt.
AllAboutEyesCliniqueAllAboutEyesClinique1
 Inhaltsstoffe/Incis:
AllAboutEyesClinique6AllAboutEyesClinique7
Bezugsquellen 
-Parfümerien
-Deutschland/Österreich: Douglas (ab 25€ kostenloser Versand). 
-Deutschland/Österreich: Flaconi (ab 29€ kostenloser Versand).   
-Deutschland/Österreich: Parfumdreams (innerhalb Deutschland ab 35€ kostenloser Versand, nach Österreich ab 50€).
-Deutschland: Breuninger (kostenloser Versand für Kosmetikprodukte innerhalb Deutschland).
Das Produkt wurde mir zur Verfügung gestellt. Der Post enthält Affiliate Links.

Kommentare:

  1. Die Rich-Version ist, wie der Name schon sagt, noch deutlich reichhaltiger, kein Gel sondern sehr cremig. Ich benutze sie seit längerem als Nachtpflege, da mir da die normale Version zu wenig pflegt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine Meinung zur Rich. Wenn ich das Gefühl habe dass meine Haut zu trocken ist, werde ich sie auch ausprobieren. Momentan reicht mir die normale Version noch.

      Löschen
  2. Also ich benutze die "Rich". Die normale Version ist mir nicht reichhaltig genug. Ich finde die "rich" ist dicker und cremiger von der Konsistenz.
    Ich benutze die Creme jetzt bestimmt schon 4 Jahre

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ok, dann scheint die Rich ja auch sehr gut zu sein wenn du sie schon so lange benutzt. Ich werde sie irgendwann sicher auch ausprobieren, bin jetzt neugierig geworden.

      Löschen
  3. Ich fand die All About Eyes ganz furchtbar. Sie ist mir immer in die Augen gekrochen und hat schrecklich gebrannt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Alexandra, euje! Bei mir ist es genau das Gegenteil, sie kriecht überhaupt nicht in die Augen und selbst wenn was INS Auge geht, brennt sie nicht. Wirklich schade, dass du nicht zufrieden warst. Das ist immer so unterschiedlich bei Pflege. Bei mir brennt unter den Augen fast alles, die aber nicht.

      Löschen
  4. Huhu!
    Ich benutze die "rich" im Winter und klopfe sie morgens (nachts benutze ich eine reichhaltigere Augencreme von Martins Gebhardt) sanft ein, so pflegt sie den ganzen Tag über und entknittert meine Fältchen. Im Sommer ist sie mir jedoch zu reichhaltig, da meine Wimperntusche dann verschmiert, weshalb ich da die "normale" all about eyes benutze. Die ist, wie oben schon kommentiert wurde, leichter und eher wie ein Gel als eine Creme. Für mich funktionieren beide seit Jahren im Wechsel sehr gut.

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für dein Kommentar!
Bitte beachten: Werbung oder Kommentare mit Verlinkungen, Blog-Links oder Shop-Links werden gelöscht. Thematisch passende Verlinkungen zb. zu einem Review, sind natürlich erwünscht. Danke.

Blog Widget by LinkWithin