Shiseido Radiant Lifting Foundation Review

Die neue Shiseido Radiant Lifting Foundation, eine glättende und pflegende Anti-Aging Foundation mit SPF15, ist ab Ende August in 8 Farbtönen erhältlich. Versprochen wird eine Art Lifting-Effekt und eine eine ideale Ausleuchtung der Haut durch eine besondere Lichtbrechung - ein Photoshop Effekt. Perfekte Haut ganz ohne Bildbearbeitung, das klingt erstmal sehr gut.
30ml im Pumpspender kosten ca. 46,50€ / made in USA / Haltbarkeit 24 Monate.

Anwendung/Textur: Die Konsistenz dieser Foundation ist sehr cremig und moussig-locker, nicht flüssig. Durch die gute Deckkraft, braucht man für ein natürliches Ergebnis, nur eine etwa erbsengroße Menge für das ganze Gesicht. Obwohl sie als sehr deckend eingestuft wird, wirkt es nicht maskenhaft. Bei nur leicht unreiner Haut, kann man einfach eine dünne Schicht auftragen.
Aufgrund der doch reichhaltigen Textur würde ich dieses Produkt eher für trockene Haut empfehlen, ich weiß nicht wie unreine oder sehr ölige Haut darauf reagiert. Nach dem Auftragen trocknet sie nämlich nicht komplett an, sie bleibt so ein bisschen cremig. Ich fixiere sie mit einem Hauch Puder.
Der Auftrag klappte immer gut, egal ob mit den Fingern, mit dem Shiseido Foundation Brush oder dem MAC 190 Foundation Brush. Mit Pinsel braucht man etwas mehr Produkt, aber das Ergebnis war immer gleichmäßig, hier kommt es darauf an was man persönlich bevorzugt.

Haltbarkeit:
Dieser Punkt ist hier besonders erwähnenswert, so eine gute Haltbarkeit auf der Haut hatte ich noch bei keiner Foundation. Sie Setzt sich nach 12+ Stunden nicht ab, bleibt geschmeidig und wirkt nicht irgendwie krümelig-trocken. Dementsprechend ist das Abschminken auch schwieriger, nur mit Wasser bewirkt man NICHTS. Cleansing Öl entfernt ebenfalls nicht alles, hier bin ich echt froh den Clarisonic benutzen zu können, selbst dann bleibt noch etwas auf dem mit Gesichtswasser getränkten Wattepad zurück. Für lange Tage&Nächte also ideal.

Ergebnis: Wirklich toll daran ist, dass die Textur sich wie ein elastischer Film um die Haut legt, wenn man zb. die Stirn runzelt sieht man bei anderen Foundations oft erst recht die Falten, die bleiben dann oft zurück weil sich das Produkt absetzt. Hier ist das nicht der Fall, da bleibt alles an Ort und Stelle, nichts setzt sich an gewissen Stellen ab. Für mich wird dadurch dieser gewisse "Lifting" Effekt definiert, wobei das nur eine optische "Täuschung" ist, nach dem Abschminken ist alles wieder so wie es war.
Das Finish der Haut wirkt damit weder trocken-matt, noch glänzend-schimmernd, es ist eine gute Mischung.
Auch nach einem ganzen Tag fühlt sich die Haut wie frisch geschminkt an.

Meine Meinung: "Lifting Foundation" das klingt erstmal als müsste man dafür schon Falten haben, aber durch diese reichhaltige, pflegende Konsistenz eignet sie sich auch gut für junge, trockene Haut.
Bei Foundation bin ich schwer zu begeistern, aber diese hier überzeugt und Shiseido hat mit der Beschreibung nicht übertrieben. Flexible Textur, kein Absetzen in Falten, hohe Haltbarkeit, natürliches Finish&Farbe, pflegende Konsistenz, SPF, was will man mehr? Das ist Shiseido wirklich gut gelungen.
Ich benutze sie besonders gern an Tagen, an denen das Make-Up wirklich lange halten soll.

Hier im Vergleich mit NARS Tinted Moisturizer Finland und MAC Studio Sculpt NC15. Die Shiseido Foundation in der Farbe 100 wirkt erstmal relativ dunkel, aufgetragen erscheint sie aber etwas heller. Sie ist passend für helle Haut wie meine, also entspricht etwa einer MAC NC15. Für die Kategorie Porzellan-Teint wäre sie wohl schon zu dunkel. Der Farbton ist sehr neutral, weder Rosa noch Gelb.

Bild 1: ungeschminkt / Bild 2: mit Shiseido Foundation / Bild 3: mit Shiseido Foundation, Puder und Concealer

Beschreibung/Inhaltsstoffe:

Bezugsquellen
-Parfümerien
-Österreich/Deutschland: Douglas (kostenloser Versand ab 25€)
-Deutschland: Pieper (kostenloser Versand innerhalb Deutschland ab 25€)
-Deutschland: Breuninger (kostenloser Versand für Kosmetikprodukte innerhalb Deutschland)
Das Produkt wurde mir zum Testen zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Ein super Bericht, ich fühle mich auf jeden Fall angefixt :). Das Ergebnis an dir finde ich auch ganz toll! Das einzige was mir nicht zusagt, ist dass die Foundation noch leicht cremig bleibt und nicht komplett settet. Ich mag es weniger, wenn man sich ins Gesicht fasst und dann Foundation an den Fingern hat. Wenn ich pudere, dann auch immer nur einen Hauch...

    Liebste Grüße, Nathalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei meiner trockenen Haut reicht ganz wenig Puder, sie ist jetzt nicht irgendwie pappig-klebrig, fühlt sich nicht unangenehm an. Andere Foundis werden ja teilweise wirklich staubtrocken, das ist da jetzt nicht.

      Löschen
  2. Das klingt sehr interessant. Ich hoffe, dass ich eine Farbe finde, die einigermassen passt, denn es wäre echt toll, eine Foundation zu haben, die auch einen langen Tag optimal übersteht. Lg naalita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke du solltest da auf jeden Fall fündig werden wenn ich deine Bilder so seh... Vielleicht passt dir sogar die 100.

      Löschen
  3. Ui die muss ich mir mal angucken...ich hoffe sie ist nicht zu gelb für mich.

    AntwortenLöschen
  4. Wow, also das klingt ja sehr vielversprechend! Die Fotos sind auch toll! Nicht, dass du nicht ohne Foundation auch schon unendlich hübsch wärst. <3 Aber mit der Shiseido Foundation sieht's noch mal eine Spur besser aus. So muss man Kosmetik Produkte verwenden: dezent aber wirkungsvoll. :)

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
Vielen lieben Dank für dein Kommentar!