MAC Studio Waterweight Powder Review

Neben einem neuen Concealer, wurde die Studio Waterweight Linie von MAC auch mit einem passenden Powder ergänzt. Eine Besonderheit die sofort auffällt, sind die zwei enthaltenen Farbtöne. Eine kühle und eine warme Nuance, die gemischt einen neutralen Ton ergeben. Somit fallen die üblichen Bezeichnungen mit Buchstaben und Zahlen wie NC15, NW15 etc. weg und es gibt insgesamt 11 Farben von Extra Light bis Dark Deepest.
15 Gramm Inhalt kosten AT 34€, 37€ DE / Made in Italy.

Beschreibung: "Liefert ein ebenmäßiges, aufbaubares und natürliches Finish, das cremig, anpassungsfähig und superweich ist – in Farben, die du dir selbst zusammenstellen kannst. Das zweifarbige Kompaktpuder enthält je eine warme und kühle Variante deiner Hautfarbe und ist mit einer Serum-artigen Mischung aus pflegenden Inhaltsstoffen versetzt. Benutze den enthaltenen zweiseitigen Schwamm oder den flachen Mini-Pinsel, um es auf dich angepasst zu verblenden! Das Ergebnis ist eine vollkommen natürlich erscheinende, ebenmäßige und glatte Haut.
Verfeinert sofort die Hauttextur. Gleicht sofort den Hautton aus. Vermindert die Erscheinung von Poren. Vermindert die Erscheinung von Unebenheiten. Langanhaltend, acht Stunden. Kontrolliert Ölglanz. Trägt nicht auf und hinterlässt keine Streifen. Farbecht. Verblasst nicht. Ölfrei. Für alle Hauttypen geeignet, vor allem für normale bis trockene Haut." - MAC
StudioWaterweightPowderExtraLightMAC23
StudioWaterweightPowderExtraLightMAC6
Verpackung/Opik: Die Puderdose von MAC kennt man ja bereits, da sehen eigentlich alle gleich aus. Diesmal sind gleich mehrere Tools zum Auftrag dabei: Unter dem Deckel zum Aufklappen findet ihr ein doppelseitiges Schwämmchen mit einer glatten-weichen und einer normalen Oberfläche und nochmal extra einen Pinsel. Je nach Tool, erreicht ihr so eine leichte bis mittlere Deckkraft. Den Pinsel zum Setten, wenn das Ergebnis nur sheer sein soll und das Schwämmchen für mehr Deckkraft.

Anwendung/Textur: Mit dem Finger spürt man sofort wie weich, samtig und nahezu cremig die Konsistenz ist, das fühlt sich sehr gut an. Auch das Gesicht fasst sich total weich an.
Verteilen lässt sich das Puder sehr gut und gleichmäßig. Es dunkelt nicht nach und man hat stellenweise keine Flecken etc.. Auch Trockenheit betont es generell nicht, mir ist jedoch aufgefallen, dass es relativ "pudrig" wirkt. Trotz eines gewissen weichzeichnenenden Effekts, trägt es etwas an Textur auf. Im Laufe des Tages, wurde es dann ein wenig "krisselig". Ich würde nicht sagen "cakey", es hat sich auch nicht so an Hautschuppen abgesetzt, aber irgendwie meine Foundation aufgesaugt? Ich weiß nicht wie ich es sagen soll, aber es bliebt keine gleichmäßige Fläche und sah auch so aus, als ob man Puder verwendet hat.
Aktuell benutze ich das Puder nur als Setting Powder über meiner Foundation, ich habe es in Kombination mit der Studio Waterweight Foundation verwendet. Es hat eine leichte bis mittlere Deckkraft.
Gut gefällt mir die Mischung aus beiden Farbtönen, so ist das Ergebnis weder zu Gelb nicht zu Rosa.
Auf Fotos wirkt das Finish sehr schön, es mattiert genauso viel wie nötig und wirkt dabei nicht zu trocken - mit einem natürlichen Look.

Meine Meinung: Bis auf das samtige Gefühl im Pfännchen und den zwei Farbtönen, ist das Puder nichts wahnsinnig Revolutionäres. MAC hatte bereits einige tolle Puder im Sortiment die ich alle gern mag, zum Beispiel MSF Natural, Next to Nothing, Studio Fix Perfecting Powder, Studio Fix Powder Plus Foundation, Studio Careblend etc.. Im Gegensatz zum Concealer, der mich sofort "geflasht" hat.
Mir gefällt das Studio Fix Pefecting Powder vom Finish her irgendwie besser, denn es ist auf der Haut unsichtbar, trägt nicht auf und verbessert die Haut optisch trotzdem. Bei den gepressten Varianten mochte ich in letzter Zeit das Next To Nothing gerne, es ist zwar von der Textur her fester als das Waterweight, aber optisch dennoch natürlich. Ein All-Time-Favort von mir (vor allem bei trockener Haut) ist aber das MSF Natural. Ich werde mal sehen wie mir das Waterweight auf Dauer gefällt und dann entscheiden welches ich nachkaufe, noch bin ich mir unsicher.
StudioWaterweightPowderExtraLightMAC2
StudioWaterweightConcealerNW15MACSwatch1
StudioWaterweightPowderExtraLightMAC5
StudioWaterweightPowderExtraLightMAC18
StudioWaterweightPowderExtraLightMAC16
StudioWaterweightPowderExtraLightMAC21
Inhaltsstoffe/Incis:
StudioWaterweightPowderExtraLightMAC24
StudioWaterweightPowderExtraLightMAC15StudioWaterweightPowderExtraLightMAC10
Extra Light besteht aus einem hellen rosastichigen, eher weißlichem Ton und einem hellen gelbstichigen Beige. Gemischt ergibt das eine neutrale Nuance. Ich empfinde Extra Light nicht als extrem hell, da würde noch eine Nuance heller gehen, da es sicher noch jemanden gibt, der heller ist als ich. Aber mir passt die Farbe perfekt, deswegen sieht man sie auf den Swatches kaum bis eigentlich gar nicht... So sollte es auch sein.
Die helle rosastichige Nuance / die dunklere gelbstichige Nuance / beide gemischt:
StudioWaterweightPowderExtraLightMACSwatch2
Hier seht ihr Studio Waterweight Foundation, Concealer und Powder zusammen aufgetragen:
StudioWaterweightPowderExtraLightMAC30
 StudioWaterweightConcealerNW15MAC33
Bezugsquellen
-MAC Stores, Store Locatormaccosmetics.de / maccosmetics.at (kostenloser Versand ab 25€).
-Deutschland: Breuninger (kostenloser Versand für Kosmetikprodukte innerhalb Deutschland). 
-Deutschland: Ludwig Beck (kostenloser Versand innerhalb Deutschland ab 40€). 
-Deutschland: Pieper (kostenloser Versand innerhalb Deutschland ab 25€).

Kommentare:

  1. Angefangen hätte die Review sehr vielversprechend, denn die Textur klingt ähnlich der es Next to Nothing Powder. Ich habe mir diese Woche nur den Waterweight Concealer mitgenommen weil ich auf deine Review zum Puder warten wollte, aber ich werde mit dann wohl wieder das Next to Nothing holen, denn das finde ich absolut genial.

    xoxo Bibi F.ashionable

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Next To Nothing mag ich auch sehr gerne und ich finde man kann ruhig dabei bleiben... Irgendwie hält das auch besser!

      Löschen
  2. Danke für deine ehrliche Review, bin aber sowieso so happy mit dem Next to nothing Puder, dass ich eh keinen Ersatz brauch. Dafür hol ich mir aber morgen den Concealer :) da bin ich immer noch auf der Suche nach der Perfektion.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ruth, ja ich finde das Next To Nothing auch so gut, dass ich denke man braucht das neue Waterweight nicht drigend... kommt natürlich immer auf den Hauttyp an. Aber MAC hat bereits schon einige gute Powder. Der Concealer hingehen ist echt sensationell und auch mal etwas ganz "Neues" von der Textur her.

      Löschen
  3. Also ich finde die Idee nur noch kühl und warm vom Unterton her anzubieten wirklich gut. Neutral kann man sich ja tatsächlich immer mischen. Schade, dass sich das Puder im Laufe des Tages so komisch verhält dafür fällt es bei mir dann leider raus aus dem Rennen...
    Vielleicht schaue ich mir irgendwann mal das Next to nothing an.

    LG Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid, ja das fand ich auch eine gute Idee! So hat man dieses NC/NW Problem nicht, dass es zu Gelb oder zu Rosa ist... Ich würde es auf jeden Fall vorher testen. Nun habe ich eher trockene Haut, weswegen die Haltbarkeit vermutlich noch ganz gut ist, aber ich weiß nicht wie es dann bei öliger aussieht... sicher nicht besser. Ich mag im Grunde alle MAC Puder ganz gern, Next To Nothing ist wirklich ein gutes Kompaktpuder.

      Löschen

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
Vielen lieben Dank für dein Kommentar!