MAC Cremeblend Blush Review

Seit Anfang März ist ein neues Produkt im Standard Sortiment von MAC erhältlich, der Cremeblend Blush. Die Cremeblend Blushes ersetzen die bisherigen Blushcremes, sogar ein paar Farbnamen von den alten Blushcremes wurden übernommen sie sehen aber nicht exakt so aus wie die alten Farben. Bei der Lillyland LE letztes Jahr gab es das erste mal die Cremeblends da waren sie aber noch limitiert und in anderen Farben erhältlich, unter anderem war auch ein knalliges Pink dabei, nur So Sweet So Easy aus der Lillyland wurde ins Sortiment aufgenommen. Die Farben damals waren echt toll, schade dass davon nicht mehr permanent wurden. Weil die neuen 6 Farbtöne im Sortiment ähneln sich sehr, es sind viele Pfirsichtöne dabei, da hätte ich mir mehr Abwechslung gewunschen vor allem für die jenigen die noch keine aus der Lillyland hatten. Ich habe mir alle neuen Farben gekauft bis auf Tea Petal.
Zu kaufen gibt es die Cremeblends überall wo es MAC gibt und natürlich bei Douglas online.

So viel zur "Vorgeschichte" jetzt kommen wir mal zu meinem Review.

Auf dem Swatch von links nach rechts: Brit Wit, Ladyblush, Something Special, Posy, So Sweet So Easy

Review
Textur/Anwendung: Die Cremeblend Blushes sind wie der Name schon sagt cremige Blushes, die Konsistenz ist angenehm nicht klebrig und nicht zu fest, Farbe lässt sich leicht aufnehmen. Am Besten funktioniert der Auftrag bei mir mit den Fingern, hier schmilzt die Farbe gleich und verbindet sich gut mit der Haut. Einfach ein paar Kleckse auf die Wangenmitte tupfen und schön verteilen bzw. ausblenden. Wenn ihr nicht gern die Finger benutzt kann man auch einen Duo Fibre Brush verwenden zb. MAC 130 oder 188. Mit den Fingern lässt sich der Blush spielend leicht verteilen, ich stellte mir cremige Blushes immer komplizierter in der Anwendung vor.
Auf der Haut fühlt sich die Farbe dann fast pudrig an, nicht klebrig! Ich hasse ja so ein klebriges schmieriges Gefühl das wär nichts für mich.
Beim Auftrag geh ich in dieser Reihenfolge vor: Foundation + Cremeblush + Puder (beim Pudern die Stellen mit dem Creme Bush aussparen). Aber ich hatte auch schon den Fall dass ich vergessen hatte sofort den Blush zu benutzen und schon Puder im Gesicht war, auch auf Puder lässt sich der Blush noch verteilen und wird nicht fleckig. Mit der Haltbarkeit auf den Wangen hatte ich keine Probleme, hielt ganz normal wie Powder Blush.
Außerdem kann man die Cremeblends auch als Lippenfarbe benutzen!

Preis/Verpackung: In der Dose kostet der Cremeblend Blush 22€ für 5,6 Gramm, es gibt sie aber auch in Refill Form für ca. 18€. Der genaue Euro Preis ist mir noch nicht bekannt weil auf der deutschen MAC HP die Refills noch nicht gelistet sind.

Meine Meinung: Ich fand die Blushes damals bei der Lillyland LE schon toll und freute mich dass einige Farben jetzt ins perm. Sortiment kommen. Sie sind einfach in der Anwendung kann ich nur empfehlen! Einen Direktvergleich mit den Blushcremes kann ich nicht machen da ich davon keine besitze, ich hörte die sollen recht klebrig und nicht so toll sein deswegen hatte ich davon gar keine.
Gesamtnote: 1

Brit Wit (neutrales rose stichiges Beige), Ladyblush (warmes Peach), Something Special (helles pastelliges Peach)

Posy (Korall), So Sweet So Easy (Bonbonrosa)

Ich bin außerdem gerade dabei meine Swatches zu aktualisieren, die Cremeblend Blush Swatches findet ihr schon hier.

Wie findet ihr die neuen Blushes kommt ihr mit der Anwendung klar?