Chanel Soleil Tan de Chanel Bronze Universel Review

Bestimmt habt ihr vom Chanel Bronze Universel "Bronzing Make-Up Base" schon öfter gehört, auf Youtube, Twitter & Co wird er ständig empfohlen, man kommt eigentlich gar nicht drumherum. Ich interessierte mich schon länger dafür, war mir teilweise etwas unsicher was den Farbton angeht, er ist nur in einer Farbe erhältlich. Vor kurzem ergab es sich aber, dass eine Freundin ihn verkaufte und da schlug ich zu.
Ob Bronze Universel im Standardsortiment ist bin ich mir nicht sicher, er ist mal lieferbar, dann wieder nicht... da muss man immer wieder mal schauen.
30 Gramm Inhalt kosten ca. 41 Euro / Made in France / Haltbarkeit 18 Monate.

Beschreibung: "Für einen sonnenverwöhnten Teint. SOLEIL TAN DE CHANEL verleiht der Haut schon vor dem Sommer ein frisches Aussehen, gleicht unregelmäßige Bräunung aus und verlängert den Sonnenteint bis in sonnenarme Zeiten. Die superzarte Textur, die mit farbigen und irisierenden Pigmenten angereichert ist, lässt die Haut strahlen und schenkt dem Gesicht den ganzen Tag ein samtiges Aussehen."

Verpackung/Optik: Eine große Plastikdose im typischen Chanel Design, sie dürfte etwa so groß sein wie die losen Puder von Chanel. Hier hätte es auch etwas kleineres handlicheres getan, weil sie nicht einmal halb gefüllt ist.

Anwendung/Textur: So wie ich das verstehe, kann dieser Cremebronzer sowohl als Basis unter dem Make-Up als auch für einen stärkeren bräunenden Effekt über dem Make-Up aufgetragen werden. Wie und wo auch immer man möchte. Der Farbton ist nicht sehr dunkel und deckt nur leicht, weswegen es bei gebräunten Hauttypen wahrscheinlich mehr wie eine frische Make-Up Basis wirkt die den Teint ausgleicht, verfeinert. Bei heller Haut wie meiner, ist Bronze Universel schon eher als typischer Bronzer zu sehen, auch wenn ich doch einiges an Produkt auftragen kann, ohne dass es zu viel wird. Den stärksten Bräunungseffekt erzielt man beim Auftrag über Foundation und Puder am Schluss der Make-Up Routine. Natürlicher wird das Ergebnis wenn man ihn direkt über der Foundation aufträgt und danach erst Puder benutzt. Auf die Wangen kann zusätzlich noch etwas Blush gegeben werden.
Die Konsistenz von Bronze Universel ist angenehm cremig, weder zu fest noch irgendwie fluffig oder moussig. Gut an der Textur ist, dass sie auf nackter Haut, über Cremeprodukten und in Kombination mit Puderprodukten funktioniert.
Am Besten funktionierte der Auftrag mit dem MAC #130 Duo Fibre Brush, falls man keinen Pinsel hat, klappen bei Cremeprodukten immer die Finger ganz gut.
Das Finish ist weder matt noch glänzend, in der Beschreibung steht etwas von einem samtigen Effekt, das trifft es recht gut. Auf den ersten Blick wirkt die Farbe etwas orangestichig, aufgetragen fällt das jedoch nicht ins Gewicht.

Meine Meinung: Ein sehr universelles Produkt das vielseitig eingesetzt werden kann, als bräunende Basis, als Kontur für die Wangen, im Kombination mit Blush oder anderen Produkten, als Bronzer... Die 30 Gramm Inhalt sind ordentlich viel, der Verbrauch ist hier zwar höher als bei Puderprodukten, trotzdem ist die Menge im Vergleich zu anderen ähnlichen Cremeprodukten enorm.


Inhaltsstoffe/Incis:

Bild 1: in der Verpackung / Bild 2: auf dem Handrücken

Bild 1: Auf der Wange. / Bild 2: Pur im Gesicht aufgetragen, Wangen, Stirn, Nase, Kinn (habe hier ein wenig mehr benutzt damit man auf den Fotos auch etwas erkennen kann). / Bild 3: Leicht aufgetragen in Kombination mit Well Dressed Blush auf den Wangenknochen.
Bezugsquellen
-Parfümerien
-Deutschland: Douglas (kostenloser Versand ab 25€).
-Deutschland: Pieper (kostenloser Versand innerhalb Deutschland ab 25€).
-Deutschland/Österreich: Parfumdreams (ab 35€ kostenloser Versand).

Kommentare:

  1. ich finde ihn viel zu orange, ich war lange Zeit recht scharf darauf, aber nach einem Test musste ich feststellen, dass es für mich wohl nicht passt.
    Dein Tragebild bestätigt mich wieder darin, es wirkt irgendwie nicht so harmonisch und ein bisschen fleckig auf sehr heller Haut

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss WaxWhiteRose leider zustimmen. Auf dem Tragebild sieht das fleckig aus...

    AntwortenLöschen
  3. manchmal frage ich ob manche leute sich nicht bewusst sind wie viel geld eigentlich 41€ sind... Und das in einer Zeit, wo es auf der Welt genug Armut, Hunger und Leid gibt. Leg dir lieber nen Essence-Bronzer zu und spende den rest an bedürftige kinder ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt wohl, aber auch nur teilweise. Ich haben diesen Bronzer zB bereits seit über einem Jahr und benutze ihn nahezu täglich. Trotzdem ist er nicht leer und wird bestimmt noch 2-3 Monate, wenn nicht länger, durchhalten. Da relativiert sich dieser hohe Preis dann doch, wie ich finde.

      Löschen
  4. Hm weiß nicht genau worans liegt, sah bei Tageslicht völlig normal aus. Hatte den ja schon öfter bei Looks drauf, in Kombi mit Blush, da sah man ihn leider nicht pur.

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube der Bronzer ist nicht sehr Kamera-tauglich. Ich habe auch schon festgestellt, dass er auf Fotos und Videos irgendwie keinen guten Job macht. Ich benutze ihn trotzdem liebend gern im Alltag und verzichte einfach darauf, wenns um Fotosmachen geht. ;) Er ist perfekt um Bräunungsunregelmäßigkeiten auszugleichen (ich habe zum Beispiel im Sommer immer einen ziemlich weißen Hals, aber braunes Dekolleté und Gesicht - da hilft er mir prima).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja scheint so, auf Fotos kam er mir auch immer Orange vor weswegen ich ihn lange doch nicht gekauft hab, meine Freundin hatte einen übrig daher hab ichs mal gewagt. Ich finde ihn unterm Puder am Besten, sieht dann aus als wär man natürlich brauner, fällt ansonsten dann gar nicht großartig auf.
      Momentan benutz ich gern den Dior Aurora, bei dem kann man bei heller Haut gar nix falsch machen.

      Löschen
  6. Wenn man ihn sparsam einsetzt (und ich denke, das machst du normalerweise auch;)!), dann ist das Ergebnis auch auf heller Haut super schön und natürlich. Den Bronzer kann man super im Sommer benutzen, weil er eben warm ist und das sieht einfach frischer und natürlicher aus als Bronzer/Konturpuder mit einem kühlen Unterton. Finde ich zumindest :).

    Liebe Grüße, Nathalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Normal trag ich ihn unterm Puder, aber da erkennt man halt nicht viel auf Fotos... irgendwie wird das Licht an einigen Stellen reflektiert und links/rechts davon siehts dann wieder dunkler aus. So Teintsachen sind immer schwierig, bei Blush ist es das Selbe.
      Im Winter geh ich dann auch wieder mehr zu Blush über.

      Löschen
  7. So ich hab euch noch ein Foto hinzugefügt in Kombi mit Puder und Blush, sieht man halt nicht so viel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sieht super aus auf dem letzten Bild, macht auf jeden Fall einen tollen Teint bei dir!

      Löschen
  8. Ich hab ihn auch, aber benutz ihn iwie kaum..ich weiß auch nicht..aba sooo toll ist er auch wieder nicht wie alle sagen.

    AntwortenLöschen
  9. ganz große Liebe! Benutze ich JEDEN Tag!

    AntwortenLöschen
  10. Mein Bronzer ist gerade unterwegs zu mir, ich habe ihn mir am WE im Douglas-Online-Shop bestellt und kann es kaum erwarten ihn zu benutzen.

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
Vielen lieben Dank für dein Kommentar!