Essie Drogerie- vs. Salon-Version + Nail Design in Pink-Orange

Bisher kaufte ich meine Essie-Lacke immer im Ausland als Salon-Version mit den "alten" dünnen Pinseln, diese konnte man früher auch bei Douglas kaufen. Seit es Essie in den Drogerien zu kaufen gibt, wurde dafür eine spezielle Formel für Endkunden entwickelt inklusive einem neuen breiten Pinsel der das Auftragen erleichtern soll. Ein weiterer Unterschied ist der Preis, während die neuen Essie Lacke in der Drogerie/Parfümerie ca. 8€ (in Österreich bis zu 10€) kosten, muss man im Salon bzw. Fachhandel ca. 14€ dafür hinlegen.
Essie hat mir zwei Farben in der Drogerie-Version zum Ausprobieren und Vergleichen zugeschickt, die selben Farben besitze ich auch in der Salon-Variante und konnte sowohl Farbe als auch Qualität direkt miteinander vergleichen.
Der Pinsel
Die Salon-Essies haben einen einen schmalen Pinsel in einer "normalen" Größe, sie sind nicht abgerundet oder fächern besonders weit auf. Man kann damit sehr präzise arbeiten auch bei schmalen Nägeln.
Der neue Pinsel von den Drogerie-Essies ist etwa doppelt so breit wie die ursprüngliche Version. Nach vorne hin ist er abgerundet, wird etwas breiter und fächert beim Lackieren auf. Erinnert mich an die Dior Pinsel, die aber stärker gerundet sind.
Grundsätzlich komme ich mit beiden Varianten klar, wobei ich in der Vergangenheit nie Probleme mit den dünnen Pinseln hatte und daher die neuen nie notwendig fand. Es kann schon sein dass gerade Lackieranfänger sch mit den breiteren Pinseln leichter tun, denn in einem Zug bekommt man schon ein ziemlich gleichmäßiges Ergebnis. Letztendlich ist es Geschmackssache, etwas flexibler vor allem auch für Nail Designs sind meiner Meinung nach die Salon-Lacke mit dünnerem Pinsel.
Die Formulierung
Bei der Farbe Lights aus einer neuen Kollektion die erst diesen Sommer herauskam, finde ich die Konsistenz und Deckkraft genau gleich. Hier kann ich keinen Unterschied zwischen beiden Versionen feststellen.
Tart Teco ist jedoch schon etwas älter, dieser Farbton kam vor einigen Jahren auf den Markt und wurde aktuell auch ins Drogeriesortiment aufgenommen. Wer den alten Tart Deco kennt, weiß dass es damit Probleme gab. Viele haben sich geärgert dass er die Farbe beim Auftrag eines Topcoats von einem pfirsich-rosa Ton in ein Orange ändert. Diesen Fehler scheint man beim neuen Drogerie Tart Deco beseitigt zu haben, denn dieser verändert sich nicht! Dafür weicht die Farbe etwas von der Originalversion ab das merkt man schon im Fläschchen, der neue Tart Deco ist etwas dunkler.
Man scheint einige Farben verbessert zu haben damit sie leicht angewendet werden können, was natürlich sehr gut ist so auf den Kunden einzugehen!
Die Optik
Die Nagellackflaschen sind minimal anders. Der Farbname auf den Salon-Essies ist unten aufgeklebt, während die Drogerie-Essies den Strichcode mit Namen auf dem weißen Griff haben. Ich hasse diese Aufkleber! Das ist für mich immer ein Grund nicht in der Drogerie zu kaufen... bin da etwas speziell, ein Beauty-Sheldon :).
Neuerdings wird der Farbname auch oben auf der Flasche aufgeklebt.
Die Pflegelacke (Überlack, Nagelhärter etc.) in der Drogerie sind zwar anders verpackt und designed, aber die Formel blieb laut Essie GLEICH.

Zu guter Letzt mein Nail Design mit allen 4 Lacken. Auf der linken Hand Tart Deco und Lights in der Salon-Version und auf der rechten Hand in der Drogerie-Version. Ohne Topcoat, man sieht den Farbunterschied von Tart Deco, der neue ist kräftiger.

1 Coat China Glaze Strong Adhesion, 2 Coats Essie Lights + Tart Deco

Was sagt ihr zu den neuen Essie Lacken? Findet ihr den Pinsel gut oder mögt ihr lieber schmale?
Die Produkte in diesem Post wurden mir teilweise zum Testen zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. ich habe zwar nicht jeweils die gleichen Farben, aber eben auch welche von den alten und von den neuen. Und ich finde die neuen Pinsel besser.. mit den schmalen wurde es manchmal leicht streifig, das passiert mit den breiteren nicht mehr.. Also ich finds gut die veränderung ;)

    AntwortenLöschen
  2. Sehr interessant :)

    Ich mag den breiten Pinsel recht gerne und habe den Eindruck, dass die neuen Lacke nicht mehr ganz so dünnflüssig sind wie die Lacke, die ich bisher in den USA bestellt habe. Ich werde aber auch weiterhin in den USA bestellen, da hier eben nicht alle Farben erhältlich sind.

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das stimmt der Tart Deco war schon cremiger als der alte. Bei Lights wars aber wieder exakt gleich.

      Löschen
  3. ich mag die breiten Pinsel eigentlich sehr gern, für Nailart hab ich schon immer spezielle Nailart Pinsel benutzt, dementsprechend stört es mich nicht, dass sie so breit sind. Für flächigen Auftrag finde ich die super!

    Was mich allerdings stört ist, dass der Good To Go seit der Neuformulierung schnell kippt, das ist mir bei 3 oder 4 Fläschen Amerika Import, die ich restlos leer gemacht habe, nie passiert. Darüber werde ich die Tage auf jeden Fall noch bloggen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Also eigentlich sollen die Pflegelacke ja gleich geblieben sein... ich liebe meinen Good to Go auch fänds daher blöd wenn die neue Version nicht so toll ist. Aber ich kaufe mir auch immer ein paar auf Vorrat in den USA...

      Löschen
    2. Das kann ich auch nicht bestätigen.

      Ich habe jetzt zwei Flaschen "good to go" hier - ein Exemplar aus den USA und eine Exemplar von dm. Beide kann ich leider kaum noch verwenden, wenn ca. noch ein Drittel enthalten ist, denn dann wird der Lack ziemlich zähflüssig und lässt sich daher kaum noch verteilen.

      Löschen
  4. Mir gefällt die neue Formulierung besser! Der größte Pluspunkt ist für mich die wahnsinnig gute Haltbarkeit auf den Nägeln.

    AntwortenLöschen
  5. Ich besitze nur einen Lack mit der alten Formulierung. Grundsätzlich gefällt mir diese auch gut, aber ich komme mit den breiten Pinsel einfach besser zurecht weil mein Nagelbett auch ziemlich breit ist. Ausserdem gelingt es mir besser, eine einigermassen gleichmässige Schicht aufzutragen. Tartdeco gefällt mir in der "alten" Version irgendwie besser. Aber wenn sich die Farbe verändert mit Topcoat ist das natürlich schon nicht so sexy.. lg naalita

    AntwortenLöschen
  6. Ich mag die neuen, breiteren Pinsel lieber. Mir gelingt der Auftrag sauberer und i.d.R. streifenfrei. :)

    AntwortenLöschen
  7. Da ich sehr kleine Hände und eben auch sehr schmale Nägel habe, fiel mir der Auftrag mit den alten, dünnen Pinsel etwas leichter. Bei den neuen Pinsel passiert es schonmal, dass ich übermale (gerade am kleinen Finger!). Ansonsten meine ich, dass die neue Formulierung weniger flüssig ist, aber hierzu fehlt mir die Vergleichsmöglichkeit. Farben habe ich bisher nämlich nicht doppelt :)

    Die Namensschilder auf der Kappe finde ich übrigens auch unmöglich. Über kurz oder lang wird man sämtliche Farbe auf dem Schild abgreifen, dann weiß man vielleicht nicht mal mehr wie der Lack hieß. Außerdem verschandelt das Schild die Optik der Flasche. Hätte sie lieber wieder auf dem Boden.

    AntwortenLöschen
  8. Meist komme ich mit den schmäleren Pinseln besser zurecht, weil mehr Kontrolle beim lackieren. Die meisten meiner Essies sind noch in der Salon-Version, aber seit ich diese auch beim DM und Bipa bekomme, muss ich mich mit den breiteren Pinseln wohl abfinden. Eine positive Ausnahme sind für mich die breiteren Pinsel der neuen Sally Hansen Salon Lacke, die finde ich spitze! Haben genau die richtige Rundung für mein Nagelbett. :)

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin ein großer Fan von den breiteren Pinseln. Damit lackiert es sich einfach um Welten besser. Zumindest komme ich damit bestens klar. Und dank recht schmaler Nägel, reicht oft ein Pinselstrich um zu lackieren.

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin ein großer Fan der neuen Formulierung! LG Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Ich mag die dickeren Pinsel lieber!
    Meine Nägel sind aber auch breit genug und ich bin eh nicht so der Könner was Nailart anbetrifft. ;)

    Ich kaufe also sehr gern die Drogerie-Essies. Vor allem natürlich seid sie viel günstiger geworden sind.

    Gefällt mir übrigens sehr gut mit den zei Farben oben! :)

    Liebe Grüße
    Leila :)

    AntwortenLöschen
  12. also ich muss zugeben, dass ich nach wie vor die salonvariante aus den usa bestelle, weil ich erstens den dünneren pinsel lieber mag (er ermöglicht mir einfach präziseres auftragen) und zweitens die essie lacke in der schweiz zwar auch in die drogerie eingezogen sind, nur leider für ca. 20chf pro flasche. beim aktuellen umrechnungskurs ist das mehr, als sie vorher in deutschland besipielsweise beim douglas gekostet haben. wenn ich aber ab und zu mal in deutschland bin und zum dm gehe und einen lack sehe, der mir gefällt, hol ich ihn mir schon. was die formulierung angeht, kann ich leider nichts zu sagen, aber wenn sie sich verbessert haben, ist das ja super :)

    AntwortenLöschen
  13. Ich komme mit beiden Pinseln klar, insofern kann ich daran keinen Favoriten festmachen.

    In letzter Zeit habe ich aber festgestellt, dass die Salonlacke bei mir länger und besser halten. Insofern würde ich eher zu den Salonlacken greifen, wenn ich mich zwischen beiden Varianten entscheiden müsste. :-)

    AntwortenLöschen
  14. Bei mir ist das ehrlich gesagt auch tagesform abhängig. Je nachdem wie ruhig oder unruhig meine Hände sind. Wenn ich etwas zittriger bin, ist mir ein schmaler Pinsel lieber, da ich dann viel genauer arbeiten kann... wenn ich ruhiger bin und es schneller gehen soll, nehm ich lieber breite Pinsel.

    Aber essie Lacke liebe ich so oder so... egal ob dick oder dünn :D

    LG,
    Annie

    AntwortenLöschen
  15. die Salonlacke mit dem dünnen Pinsel kaufe ich in der Center Apotheke in Hamburg Farmsen,super Auswahl und im Moment haben die ein tolles Angebot.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wusste gar nicht dass Apos auch Essie Lacke haben...

      Löschen

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
Vielen lieben Dank für dein Kommentar!