Nira Skincare Laser - Anti-Aging Tool

Solche Skincare Tools finde ich immer sehr spannend und gerade einen Laser wollte ich noch gerne ausprobieren. Laser kenne ich ansonsten nur von der Haarentfernung oder vom Hautarzt. Der Nira Skincare Laser ist ein Gerät welches Fältchen und Linien nachhaltig reduzieren soll, da er die hauteigene Kollagenproduktion anregt. Aufgrund seiner Größe, eignet sich der Laser besonders gut für den Augenbereich oder kleinere Partien wie Nasolabialfalte etc.. Man kann ihn natürlich generell im gesamten Gesicht anwenden, je nach Bedarf. Meine Problemzone ist vor allem die Augenpartie, aufgrund meiner dünnen Haut in diesem Bereich machen sich hier kleine Fältchen und Krähenfüße bereits bemerkbar. Meiner Meinung nach ist der Skincare Laser ein tolles Tool, gerade bei feineren Fältchen, wo man noch nicht unbedingt zur Spritze greifen möchte oder vorbeugend etwas tun will. Ich bin begeistert von Nira, vor allem von der einfachen Anwendung und den guten Ergebnissen! Wenn man bedenkt was Behandlungen zb. im Kosmetikstudio kosten, lohnt sich der Preis für die einmalige Anschaffung von Nira, es kommen nämlich keinerlei sonstige Kosten für Zubehör oder Produkte auf einen zu.

Der Nira Skincare Laser ist erhältlich für ca. 250€ bei Currentbody und ihr bekommt mit dem Code KARRIE 10% Rabatt darauf.

Beschreibung:  “Das Nira Skin Skincare Device ist ein klinisch bewährtes, von der FDA zugelassenes Lasergerät und wärmt die tieferen Hautschichten der Haut. Dadurch wird der natürliche Regenerationsprozess der Haut ausgelöst und von innen heraus erneuert. Das Gerät kann im gesamten Gesicht verwendet werden, ist jedoch besonders effektiv in der Bekämpfung feiner Linien & Falten in Problembereichen wie Augen oder Mund. Der NIRA Skincare Laser kehrt diesen Effekt um, indem er die Haut mit einem nicht fraktionalen Laser auf den Punkt erwärmt, an dem dermale Zellen HSP aussenden, die Ihre Zellen dazu anregt, sich zu regenerieren und die Kollagenproduktion zu steigern. NIRA tut dies knapp unterhalb der Schmerzschwelle und weit unterhalb der Stelle, an der Hautgewebe geschädigt werden kann. Das bei Hautpflegeexperten beliebte Gerät Nira Skin wurde von Dermatologen für professionelle Ergebnisse zu Hause kreiert und wird dementsprechend in Salons verwendet.  “ - Nira

Außerdem ist der Laser sicher für die Anwendung in den eigenen vier Wänden, denn der Laserstrahl wird erst bei Hautkontakt abgegeben und sofort beendet wenn die Oberfläche den Kontakt verliert. Dies macht sich auch durch ein kleines Tonsignal bemerkbar, welches immer ertönt wenn der Laser beginnt oder stoppt.

Das Gerät funktioniert mit Akku und wird einfach aufgeladen, so kann es flexibel überall verwendet werden. Beim Einschalten sind verschiedene Intensitätsstufen zwischen 1 und 5 wählbar. Um die Anwendung zu testen ist es ratsam mit der niedrigen Stufe zu beginnen. Die behandelte Stelle wird heiß und es ist ein kleines ziehen oder prickeln spürbar. Je nachdem wie sensibel eure Haut ist, könnt ihr eine höhere Stufe einstellen, es sollte nur nicht wehtun. In den Augenpartie komme ich zum Beispiel mit Stufe 1 oder 2 gut klar, während ich im restlichen Gesicht eine höhere Stufe nutzen kann.

Besonders gut gefällt mir die schnelle und unkomplizierte Handhabung. Um einen Laserstrahl abzugeben drückt man einfach den oberen Knopf auf dem Gerät und arbeitet sich so Stelle für Stelle vor. Man sollte jede Partie pro Anwendung nur 1 Mal behandeln. Für ein Auge benötige ich nur wenige Sekunden und somit ist man superschnell damit fertig! Ist es ist daher einfach den Laser in den Alltag zu integrieren, wenn es wahnsinnig lange dauernd würde, hätte ich auf Dauer sicher keine Lust mehr darauf. Vor der Anwendung sollte die Haut gereinigt und frei von jeglichen Produkten sein. Pflege könnt ihr danach auftragen. Generell ist der Nira für die tägliche Nutzung geeignet. Nach einigen Woche erkenne ich schon erste Ergebnisse, der Augenbereich ist glatter, was sich auch vor allem bemerkbar macht wenn ich Concealer und Puder auftrage. Hier kommen Fältchen meist noch besser zur Geltung. Aber auch ungeschminkt vor dem Beauty Light im Bad, sehe ich einen Unterschied. Ich werde dran bleiben und den Nira auch weiterhin, allein schon zur Vorbeugung, nutzen.

Mit der praktischen LED Anzeige lassen sich die 5 Stufen einfach einstellen.